Auf der Suche nach einer Dampfmaschine

+
Eine funktionierende Dampfmaschine wird gesucht.

Lüdenscheid - „Unsere Dampfmaschine ist kaputt. Wir bräuchten dringend eine neue.“ Ulrike Tütemann und Ursula Delhougne betreuen das Sommerferienprogramm der städtische Museen. Einer der Workshops beschäftigt sich am Montag, 22. August, mit der dampfenden Schmalspurbahn, die durch die engen Täler rund um Lüdenscheid zuckelte.

Anhand von Fotos und Objekten wollen die beiden freien Mitarbeiterinnen der Museen gemeinsam mit den Kindern die Unterschiede zwischen gestern und heute herausfinden.

Eine Dampfmaschine soll dabei das Prinzip der Dampflok lebendig vor Augen führen. Daher sind die Frauen dringend auf der Suche nach einer funktionierenden Dampfmaschine: „Wir hoffen darauf, dass uns jemand eine solche Maschine zur Verfügung stellen kann, da wir ja den Marktführer hier vor Ort haben.“

Wer also eine funktionierende Maschine hat und sie dem Museum stiften kann, ist dort gern gesehener Gast. Anmeldungen für den Workshop (10 bis 13 Uhr, ab sechs Jahre, sechs Euro) sind ab sofort in den Museen möglich.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare