Ehrlichkeit und Zynismus

+
Sascha Thamm bot den Lüdenscheidern im Rosengarten einen amüsanten Lichtbilder-Abend.

Lüdenscheid - „So sehr ich den Slamwettbewerb liebe, so groß war der Wunsch, eine Bühne zu schaffen, auf der sich so unterschiedliche Künstler begegnen, dass ein gegeneinander Aufwiegen schlichtweg nicht funktioniert“, charakterisiert der geborene Lüdenscheider Marian Heuser das Veranstaltungsformat „Heusers Kulturbeutel“, das am Freitag, 23. September, in eine weitere Runde geht.

Beim Stilmix aus Comedy, Kabarett, Poetry und Musik im Dahlmann-Saal wird der Poetryslammer Sascha Thamm zu Gast sein, der im Sommer im Rosengarten die Chance der großen Leinwand nutzte, um gemeinsam mit seinem Kollegen David Grashoff als „Lichtbildboys“ einen amüsanten Dia-Abend zu gestalten. Für Moderator Marian Heuser selbst wird der Abend eine besondere Herausforderung. Immerhin wird er gemeinsam mit dem Halveraner Musiker Binyo und unter dem Pseudonym „Peter Panisch“ seinen ersten offiziellen Auftritt als Sänger in Lüdenscheid geben – im Zuge der Aftershow.

Zur zweiten Auflage von „Heusers Kulturbeutel“ hat sich auch die Essener Künstlerin Sandra da Vina angesagt. Seit 2012 begeistert sie mit ihren lustig-skurrilen und teilweise tragisch-ehrlichen Texten ein immer größer werdendes Publikum. Im Frühjahr 2014 erschien mit „Sag es in Leuchtbuchstaben“ (Lektora Verlag) ihr erstes Buch. „Leider nur Frank“ aus Münster gab seine literarische Visitenkarte bereits in der Bergstadt ab. Seine Lieder sind ein Ausflug in die Wirren aus Ehrlichkeit und Zynismus.

Die Aftershowparty bestreitet Binyo alias Robin Brunsmeier aus Halver. Irgendwo zwischen Clueso und Tim Bendzko bewegt sich Binyo heute musikalisch. Er gewann dabei zahlreiche Lieder-Slams sowie diverse andere Musikwettbewerbe. Sein Erfolgsrezept ist seine musikalische Leichtigkeit, seine bodenständige Art und seine tiefgehenden Liedtexte.

Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr – Einlass ab 19 Uhr. Tickets gibt es zum Vorverkaufspreis von zehn Euro plus Gebühr im LN-Ticket-Shop an der Schillerstraße und bei Dahlmann. Wer nur die Aftershowparty besuchen möchte, zahlt an der Abendkasse ab ca. 22.15 Uhr sieben Euro (kein Vorverkauf).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare