Oktoberfest-Fans feiern auf der Hohen Steinert

„Lüdenscheid, die Krüge hoch!“

Tanzen, singen, klatschen und Spaß haben - das Oktoberfest-Konzept ging voll auf.

Lüdenscheid - „Lüdenscheid, die Krüge hoch!“ Oktoberfestfans kamen am Freitag und Samstag im Festzelt auf der Hohen Steinert auf ihre Kosten. Auf Einladung des BSV und der Oktoberfest Event GbR aus Unna als Veranstalter stimmten die Lüdenscheider in Dirndl und Lederhosen ein Prosit auf die Gemütlichkeit an.

Nach verhaltenem Auftakt am Freitag stürzten sich am Samstag rund 400 Besucher ins Wies’n-Vergnügen im großen, blau-weiß geschmückten Festzelt. Bereits zum zweiten Mal brachte Festwirt Oliver Mendyk mit bayerischen Schmankerln, volkstümlicher Musik und Biergarten-Atmosphäre Münchner Oktoberfeststimmung nach Lüdenscheid.

„Von 100 Gästen sind 98 in Dirndl und Lederhosen da“, meinte Mendyk sichtlich zufrieden mit Blick in die Runde.

Mit den „Alpenbanditen“ lockte an beiden Tage eine der angesagtesten Oktoberfest-Bands die Lüdenscheider aus der Reserve. In der Besetzung Jaqueline Büthe (Gesang), Roman Hansen (Gesang), Rainer Antpöhler (Gitarre/Gesang), Jürgen Hintz (Schlagzeug), Jörg Stöwer (Tuba) und Berthold Köhler (Keyboard/Akkordeon) brachte die Band Spaß und Riesenstimmung ins Zelt. Titel wie „Dahoam is Dahoam“ reihte die Gruppe aneinander wie Perlen an der Schnur. Zum Tanzen hielten sogar die Tische her.

Oktoberfest 2016 auf der Hohen Steinert

In den Spielpausen legte DJ Micha den ausgelassen feiernden Oktoberfestfans auf. Wogen der Begeisterung schlugen Achim Petry entgegen, der zu später Stunde mit eigenen Songs und den Hits seines Vaters Wolfgang Petry aufwartete. Kein Song, bei dem das Zelt nicht brodelte. Außer Rand und Band feierten die Lüdenscheider den Sänger.

Dazu verwöhnte Festwirt Oliver Mendyk seine Gäste auf der Wies’n mit typisch bayerischer Küche. Angefangen beim Bier aus der König Ludwig Schlossbrauerei bis zu Schwammerln, kesselfrischen Weißwürstchen und Grillhaxen war alles auf die Küche Bayerns abgestimmt. Dem „Schönsten Dirndl“ winkte ein Wellness-Wochenende in Willingen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare