Start der Awo-Ferienspiele und des CVJM-Ferienjokers

+
Awo-Ferienspaß an der Hauptschule Stadtpark: Vertreter der Jugendfeuerwehr wiesen die Kinder auf Waldbrandgefahren hin.

Lüdenscheid - Pünktlich zum Ferienstart bieten die Awo und der CVJM wieder ihre abwechslungsreichen Ferienprogramme für Kinder und Jugendliche an. Am Montag drehte sich alles um Spiel, Spaß und die Natur mit ihren vielen Facetten.

Bei der Awo lautet das Motto an drei Standorten diesmal „Feld, Wald und Wiesen“. In der Theodor–Heuss–Realschule werden passend zum Leitthema Wald–Collagen und Traumfänger gebastelt.

Das Angebot des Ferienspaßprogramms ist breit aufgestellt, es finden sowohl informative als auch sportliche Aktionen statt.

Awo-Ferienspaß an der Theodor-Heuss-Realschule: Einige der Kinder waren damit beschäftigt, T-Shirts zu bemalen.

Zum Beispiel war am Montag die Jugendfeuerwehr in der Ganztagsschule Stadtpark zu Besuch, um die Kinder über Gefahren von Waldbränden aufzuklären. Die Teilnehmer erforschen auch selbstständig den Wald, zudem säen sie Pflanzen, um ihr Wachstum zu beobachten.

Nachmittags wird meistens Fußball oder Völkerball gespielt. Der Ablauf ist offen gestaltet und soll vor allem Spaß während der Ferien machen.

Die Kinder haben auch die Möglichkeit, eigene Ideen für Spiele und Bastelaktionen einzubringen.

Weit mehr als 100 Kinder nehmen insgesamt an den Aktionen teil, dabei kümmern sich gut 40 Betreuer um den Ablauf.

Ferienjoker unter dem Motto "Natürlich Joker"

An den CVJM-Standorten Rathmecke-Dickenberg, Werdohler Straße, Mathildenstraße, Olpendahl und Brügge startete der Ferienjoker für 298 Kinder und 90 Betreuer.

Das Leitthema lautet „Natürlich Joker“ und steht im Zeichen der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft.

Im evangelischen Vereinshaus an der Werdohler Straße – dort findet der Joker in Kooperation mit der Stadt statt – soll jeden Morgen zur Begrüßung ein Mitarbeiter in die Rolle eines verrückten Professors schlüpfen und in der von Künstlerin Brigitte Gentz ehrenamtlich gestalteten Labor-Kulisse auf der Bühne Experimente zeigen.

Draußen spielen am Audrey's.

An den Nachmittagen führen die Kinder selbst Versuche durch – unter anderem zu Schall und Luftdruck. Genau wie an der Werdohler Straße standen zu Beginn auch im Audrey’s Kennenlernspiele auf dem Programm.

Die Teilnehmer nutzten außerdem die offene Mittagspause, um auf den Außenflächen im Olpendahl draußen zu spielen.

Anfang der zweiten Joker-Woche zelten alle CVJM-Gruppen am Nattenberg, außerdem stehen Tagesausflüge an. - ivd/kk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare