Kontrabass steht im Mittelpunkt

+
Im vergangenen Jahr wurde in Iserlohn zum Thema „Fotografie“ ausgestellt.

Lüdenscheid - Die Bewerbungen zum Märkischen Stipendium für Musik – ausgeschrieben für 2017 ist das Instrument Kontrabass – liegen seit dem 1. Juli vor. Die Jury wird am 5. September tagen und vier bis sechs Musiker auswählen, die zum Vorspiel eingeladen werden. Das wie immer öffentliche Konzert vor Publikum findet statt am 29. September, ab 19.30 Uhr im Kulturhaus (Eintritt frei).

In der Jury sitzen an diesem Abend Professor Frank Zabel (Komponist und Pianist), Gerhard Michalski (Chordirektor Deutsche Oper am Rhein), Rainer Klaas (Pianist), Ulrich Frenschkowski (Vorsitzender der Märkischen Kulturkonferenz), Detlef Seidel (2. Vorsitzender MKK).

In der Märkischen Kulturkonferenz haben sich der Märkische Kreis, seine Städte und Gemeinden, zahlreiche private Förderer sowie der Arbeitgeberverband der Metall- und Elektro-Industrie Lüdenscheid und der Märkische Arbeitgeberverband Iserlohn zusammengeschlossen und sich die Förderung junger Künstlerinnen und Künstler sowie der Kunst und des kulturellen Lebens im Märkischen Kreis zum Ziel gesetzt.

Die Märkische Kulturkonferenz vergibt jedes Jahr Stipendien jedes Jahr für Musik, Literatur und Bildende Kunst, jeweils dotiert mit 12 000 Euro. Den Stipendiaten soll damit die Möglichkeit gegeben werden, für ein Jahr in weitgehender materieller Unabhängigkeit frei zu arbeiten und sich der Öffentlichkeit vorzustellen.

Am 31. August endet die Bewerbungsfrist für das Märkische Stipendium im Bereich Bildende Kunst. Für 2017 steht die Malerei im Mittelpunkt. Ebenso wie bei der Musik wurden die entsprechenden Fachprofessoren aller deutschen Kunsthochschulen und Akademien angeschrieben, um ihre Kandidaten zu empfehlen. Die eingegangenen Bewerbungen werden dann am 14. September von der Jury“ Bildende Kunst“ gesichtet und bis zu zehn Positionen für die Ausstellung in der Städtischen Galerie Iserlohn ausgewählt. Die endgültige Entscheidung für den kommenden Stipendiaten wird vor den Originalen Anfang November in Iserlohn gefällt werden. Die Ausstellung dort findet statt vom 21. Oktober bis zum 20. November. Gleichzeitig ist in Iserlohn auch die Abschlussausstellung der diesjährigen Stipendiatin Alex Grein (Bildende Kunst/Fotografie) aus Düsseldorf zu sehen. Die Auswahllesung für das Literatur-Stipendium findet statt am Donnerstag, 3. November, ab 18 Uhr in der Iserlohner Stadtbücherei-Zweigstelle Letmathe an der Hagener Straße 62.

Die Stipendienvergabe wird in diesem Jahr wieder in Iserlohn, in der Städtischen Galerie stattfinden und zwar am Sonntag, 20. November, ab 11 Uhr. Wie in jedem Jahr freut sich die MKK über zahlreiche Besucher.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare