Rezept zum Zubereiten

Eine EM-Eistorte in Schwarz-Rot-Gold

+
Eine Eistorte zur Fußball-Europameisterschaft hat der Lüdenscheider Konditor Norman Weßling auf Bitte der LN kreiert.

Lüdenscheid - Eine Eistorte zur Fußball-Europameisterschaft in Schwarz-Rot-Gold? Für den Lüdenscheider Konditor Norman Weßling ist die Herstellung des kleinen Wunderwerks kein Problem. Und er verspricht: „Das kann man daheim mit ein bisschen Geschick auch hinbekommen.“

Los geht’s: Zuerst schält Norman Weßling eine Mango. 100 Gramm der süßen Frucht mixt er anschließend mit dem Pürierstab zu einem feinen Mus und kocht es dann zusammen mit 100 Gramm Zucker auf. „Dabei muss man immer rühren – das ist wichtig.“ Dann kommt ein Eigelb dazu. Die Masse wird nun über einem Wasserbad schaumig geschlagen. Norman Weßling nimmt den Kessel vom Wasserbad und schlägt die Masse weiter, bis sie wieder abgekühlt ist. „Sie sollte Körpertemperatur erreicht haben. Ist dieser Punkt erreicht, kann man die 330 Gramm geschlagener Sahne unterziehen.“

Erste Schicht in den Gefrierschrank

Konditor Norman Weßling überzieht die dreischichtige Eistorte im vorletzten Arbeitsschritt mit einer Schokoladenglasur.

Die Parfaitmasse wird nun in einen Tortenring gefüllt und glattgestrichen. Dann wandert die erste Schicht der EM-Eistorte in den Gefrierschrank, bis sie gefroren ist. Jetzt macht sich der Konditor an die Zubereitung der zweiten Schicht. Er püriert Himbeeren und streicht die Masse durch ein feines Sieb. „Die kleinen Körnchen sollen hinterher nicht in der Parfait-Masse sein.“ 100 Gramm des Fruchtmuses werden nun mit Zucker, einem Eigelb und 330 geschlagener Sahne genauso zu einer feinen Masse verarbeitet wie zuvor das Mangomus. Norman Weßling holt den gefüllten Tortenring aus dem Gefrierschrank und füllt die Himbeermasse auf die gefrorene Mangoschicht. Dann wandert alles wieder in den Froster.

"Ein bisschen Geduld muss man schon haben"

Aus Mango, Himbeeren und Schokolade hat Norman Weßling die EM-Eistorte hergestellt.

Als auch diese Schicht gefroren ist, beginnt der Konditor mit der Zubereitung der dritten Schicht. Dafür schlägt Norman Weßling zwei Eigelbe mit 80 Gramm Zucker über dem heißen Wasserbad schaumig. Jetzt wird die Masse kaltgeschlagen. 130 Gramm im Wasserbad gelöste Bitterschokolade hebt Norman Weßling dann unter die Ei-Zucker-Masse. Dazu kommen ein Espresso und 330 Gramm geschlagene Sahne. Die Masse wird auf die beiden gefrorenen Schichten gefüllt – und alles muss nun noch einmal in den Gefrierschrank. „Ein bisschen Geduld muss man für die Eis-Torte schon haben – aber es lohnt sich.“

Himbeeren, Schokoladenstreifen und Blattgold

Ein wenig Geduld ist bei der Herstellung unerlässlich.

Norman Weßling löst die Eistorte aus dem Tortenring und bestreicht die Unterseite – „die Mangoschicht“ – dünn mit gelöster Schokolade. Nun muss das Prachtstück nur noch glasiert und dekoriert werden. 125 Milliliter Milch und 50 Gramm Zucker kocht der Konditor auf und rührt 200 Gramm fein gehackte Schokolade unter. Die Masse lässt er auf rund 35 Grad abkühlen, bevor er sie über die Torte gießt. „Man stellt die Torte am besten auf einen kleineren Tortenring oder ein Kuchengitter“, erklärt der Fachmann. Dann dekoriert er mit Himbeeren, gedrehten Schokoladenstreifen und Blattgold – „und fertig ist die EM-Eistorte“.

Teilerlös  geht als Spende an den Verein „Glücksbringer“.

Bis zum Ende der Europameisterschaft kann man sich die EM-Eistorte in der Conditorei Weßling an der Hochstraße schmecken lassen.

Bis zum Ende der Europameisterschaft kann man die EM-Eistorte in der Conditorei Weßling probieren. Ein Euro des Kaufpreises geht als Spende an den Verein „Glücksbringer“.

Die Zutaten für die EM-Torte

  • 100 Gramm Mangofruchtfleisch (fein gemixt) 
  • 100 Gramm Himbeeren (fein gemixt und durch ein Sieb passiert)
  • 350 Gramm Bitterschokolade 
  • 330 Gramm Zucker 
  • vier Eigelb 
  • 990 Gramm Sahne 
  • ein Espresso 
  • 125 Milliliter Milch 
  • Für die Deko braucht man 24 Himbeeren, Blattgold und gedrehte Schokoladenstreifen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare