Knax-Kinder am 9. Juli im Dschungelfieber

+
Vorfreude auf die Knax-Party: Giuseppe Gennaro und Andreas Donat (Casting-Agentur „Fameonme“) suchen bei der Gelegenheit „neue Gesichter“. Rechts: Kai Pritschow (Sparkasse).

Lüdenscheid - Für den 9. Juli laden die Sparkasse Lüdenscheid und das Jugendamt zur 22. Knax-Party ein. Das diesjährige Motto „Dschungelfieber“ verspricht diverse Attraktionen.

So gibt es neben einer Wasserrutsche und dem beliebten Amazonas-Klettergarten auch viele Hüpfburgen. Höhepunkt ist eine riesige aufblasbare Tempelanlage, welche von einem sechs Meter hohen Python überragt wird. „Unsere Partner schaffen es jedes Jahr ein Modul zur Verfügung zu stellen, das es bisher noch nirgendwo gab“, betont Kai Pritschow von der Sparkasse. Des Weiteren können die Eltern ihre Kinder auf den Spiele-Parcours „Dschungelfieber“ schicken.

Auch ein Bühnenprogramm ist wieder geplant. Neben der Tanzschule S sind daran das italienische Teatro Schabernack, der Zauberer Zinnobro und die Parkour-Sportler „Defy-Gravity“ beteiligt. Letztere präsentieren zusätzlich in Workshops ihre Sportart den Besuchern. Neben den bekannten Kooperationspartnern gibt es auch einige neue Partner, darunter die Alevitische Gemeinde. Gemeinsam sorgen sie für das Angebot, Körperschmuck herzustellen oder im Kreativ-Bereich geschminkt zu werden.

Für einen reibungslosen Ablauf sollen die 172 Helfer – ein Rekord – sorgen. Neben Würstchen, Eis, Kaffee und Kuchen gibt es auch dieses Jahr wieder islamisches Fingerfood.

Eine Neuheit ist die Zusammenarbeit mit der Kölner Casting-Agentur „Fameonme“. Diese ist mit einem Stand vertreten und sucht kleine Kandidaten für zwei Ausgaben der ZDF-Show „Das Spiel beginnt“ mit Moderator Johannes B. Kerner, die noch in diesem Jahr ausgestrahlt werden sollen. Darin spielen Kinder gegen Prominente bekannte Gesellschaftsspiele mit lebensgroßen Spielfiguren. Gesucht werden Kinder zwischen 8 und 13 Jahren, was perfekt zur Knax-Kerngruppe (sechs bis zwölf Jahre) passe, wie die Geschäftsführer Andreas Donat und Giuseppe Gennaro betonten. Für sie ist bei ihrer „Suche nach neuen Gesichtern“ vor allem auch der Kontakt zu den Eltern sehr wichtig. - Christian Spies

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare