Kinderfest im "Kult.Park" am 14. August

Zum „Kinder.Fest im Kult-Park“ lädt der Veranstalter für den 14. August ein und verspricht ein buntes Programm.

Lüdenscheid - Für einen Tag wird das Ferienfestival zum Kinder-Kult-Park: Am 14. August stellt Veranstalter Oliver Straub das bunte Treiben ab 13 Uhr unter das Motto „Kinder.Fest im Kult.Park“.

Das Angebot ist auf Drei- bis Zwölfjährige abgestimmt. Auf dem Gelände am Kulturhaus ist dank vieler Akteure für ein vielfältiges Programm gesorgt, das die Kinder begeistern soll. Freier Eintritt dürfte vor allem die Eltern begeistern.

Für 15 Uhr ist beispielsweise ein Flashmob geplant. Dazu werde die Tanzschule S mit den Kindern „coole Moves“ für den gemeinsamen Auftritt einstudieren, steht in der Ankündigung. Die AOK Nordwest engagiert sich und bietet unter anderem einen Luftballon-Weitflugwettbewerb an sowie ein Bewegungsglücksrad. Eine Familien-Olympiade rundet das Angebot ab.

Der „Kult.Park“ bleibt aber auch seinem Kernanliegen treu und bietet die passende Musik zum Tag. Hier kommt der erfahrene Kinderliedermacher Uwe Lal ins Spiel, der mit seinem Kinder-Konzertprogramm zum Mitmachen vor Ort sein wird. „Wir sind stark“ lautet das Motto des mit „phantasievollen Masken und Requisiten“ unterstützten Gemeinschaftsauftritts.

Ebenfalls vor Ort ist das feuerrote Spielmobil von Schubidu, die Musikschule Grenzenlos mit einem Trommel-Workshop oder auch eine große Hüpfburg. Von Caro, dem „MalEngel“ können sich die Kinderfestgäste schminken lassen und das Ergebnis auf einem Erinnerungsfoto festhalten. Zauberer Alex läuft zwischendurch auf Stelzen übers Gelände, dreht Luftballonfiguren und verblüfft mit Zaubertricks. Wer zwischendurch erschöpft eine Pause braucht, kann sich natürlich auch stärken.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare