Innenstadt: Arbeitsgruppen für "Vision 2020" gegründet

+
Schwarzer Kaffee, viele Listen, Notizen und so manche Stunde am Computer: Schon steht der Organisationsplan für 70 Visionäre in fünf Arbeitsgruppen und einem Lenkungskreis.

Lüdenscheid - Gute Ergebnisse erfordern eine gründliche Vorbereitung: Getreu diesem Motto geht die Arbeit der Visionäre 2020 derzeit voran.

Der Zeitplan sei ehrgeizig, betont Lenkungskreis-Mitglied Willi Denecke. „Spätestens bis zum Jahresende soll eine Visionsskizze präsentationsfähig sein.“ Noch lieber allerdings wäre ihm, wenn auch die Lüdenscheider bald schon sehen könnten, in welche Richtung erste Vorstellungen gehen. 

Rund acht Wochen Zeit gibt Willi Denecke den gerade gegründeten fünf Arbeitsgruppen mit ihren zwölf bis fünfzehn Mitgliedern, um Konzepte und Ideen für eine lebendige Innenstadt und ein gutes Einkaufsstadt-Image zu entwickeln. Rund 70 Händler, Gastronomen, Marketingfachleute und andere Engagierte, die Visionäre also, sollen möglichst „breit denken, ohne Einschränkungen“.

Dabei könnte beispielsweise ein Weihnachtsmarkt in der Altstadt herauskommen. Ein traditionelles, handwerkliches Angebot rund um die Erlöserkirche, nur für drei oder vier Tage. Vielleicht, hofft Denecke, könne man damit bereits in diesem Jahr einen Anfang machen. Oder einmal im Monat eine After-work-Party auf dem kleinen Sternplatz – auch so etwas schwebt ihm vor. Immer in enger Abstimmung mit den verantwortlichen Stellen, natürlich.

Ein weiterer wichtiger Punkt sei, bei allen Plänen Hauseigentümer mit ins Boot zu holen. Dass die Mieten auch mal für Existenzgründer erschwinglich sein müssten, diese Botschaft möchte er anbringen. Wichtig sei, so Denecke, die Vorstellungskraft der Menschen zu stärken: „Ideen entwickeln, Bildcollagen kleben, wie etwas aussehen könnte, Modelle bauen.“ Man müsse diese Aufbruchstimmung, die im Moment unter den Visionären herrsche, auf die Lüdenscheider übertragen, ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln.

„Das ist natürlich viel, viel Arbeit“, das ist ihm bewusst. Aber das schreckt den begeisterten Lüdenscheider nicht. Der Anfang ist gemacht.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare