Nach Erneuerung der Fahrbahnen

Heedfelder Straße: Kein Platz mehr für kurzen Radweg

Die vorherige Radspur auf der Heedfelder Straße zwischen Ludwig- und Rahmedestraße ist weggefallen. Foto: Messy

Lüdenscheid - Die Heedfelder Straße ist zwischen Hagedornskamp und Rahmedestraße in Höhe des Kreishauses neu asphaltiert. Gleichzeitig ist die Fahrradspur zwischen Ludwigstraße und Rahmedestraße verschwunden.

Darauf machte am Montag Michael Hahn aus der Winkhauser Straße aufmerksam. „Es wird auch kein neuer Fahrradstreifen eingerichtet“, erklärte auf LN-Anfrage Michael Overmeyer, Sprecher des Landesbetriebs Straßen.NRW.

„Die vorherige Breite von 60 Zentimetern war eigentlich nicht zulässig. Für eine breitere Kennzeichnung war im Rahmen der Erneuerung kein Platz“, fügte er hinzu. Die Maßnahme sei mit der Stadt Lüdenscheid abgestimmt.

Fahrradfahrern bleibt allerdings der kombinierte Rad-/Gehweg auf der gegenüberliegenden Seite, der bis hoch zur Einmündung Buckesfelder Straße gekennzeichnet ist.

Trotzdem wundert es Michael Hahn, dass die Radspur so sang- und klanglos weggefallen ist. „Sollte das Radwegenetz nicht verbessert werden?“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare