Geänderte Verkehrsführung an der Heerwiese

Geänderte Verkehrsführung auf der Heedfelder Straße stadteinwärts in Höhe Heerwiese.

Lüdenscheid - Autofahrer müssen sich auf der Heedfelder Straße in Höhe der Heerwiese/im Olpendahl künftig auf eine neue Verkehrsführung einstellen.

Die zwei Fahrspuren Richtung Innenstadt führen nicht mehr – wie bisher – auf der linken, sondern auf der rechten Seite zu einer Fahrbahn zusammen. Nachdem der Landesbetrieb Straßen.NRW auf dem Abschnitt zwischen der Heerwiese und der Hohen Steinert die Fahrbahndecke erneuert hat, wird nun eine neue Fahrbahnmarkierung aufgebracht, die die neue Verkehrsführung verdeutlicht.

„Aus Richtung Autobahn kommend erfolgt der Spureinzug hinter der Kreuzung Heedfelder Straße/Im Olpendahl/Grebbecker Weg nun wie allgemein üblich von links statt wie bisher von rechts. Die durchgehende Spur ist also stadteinwärts fahrend die rechte“, teilt die Stadtverwaltung mit.

Ein ganzes Stück weiter stadteinwärts steht die Fahrbahnsanierung eines Teilstücks der Heedfelder Straßen zwischen Kreishaus und Hagedorns Kamp kurz vor dem Abschluss. Straßen.NRW- Sprecher Michael Overmeyer erklärte gestern auf LN-Anfrage, die Sanierung werde im vorgesehenen Zeitraum bis Freitag fertig sein. Die Fahrbahnen werden zunächst per Baustellenmarkierung – also in Gelb – aufgetragen. Die Vollsperrung kann aufgehoben werden, die mit der Sanierung verbundenen Umleitungen werden wieder aufgelöst. 

Auch die Anlieger der Straßen Am Neuen Haus, Ludwigstraße, Frankenstraße, Hagedornskamp, Schättekopf, Wermecker Grund und Heedfelder Straße zwischen Kreishaus und Penny können aufatmen, denn die Halteverbote werden dann ebenfalls wieder aufgehoben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare