Rockfestival in der Oberstadt

+
Dimi on the Rocks ist in Lüdenscheid ein alter Bekannter.

Lüdenscheid - „We will rock you“ heißt das rockige Kneipenfestival, das die Gastwirte der Lüdenscheider Oberstadt für Sonntag, 2. Oktober, bieten. Fünf Bands präsentieren sich unter diesem Slogan am Vorabend des Tages zur deutschen Einheit. Die Bands sind ausschließlich dem Rock-Genre zuzuordnen. Die Zuschauer haben die Qual der Wahl und können in fünf Lokalen mit dem bekannten Bändchen Rockmusik aus fast fünf Jahrzehnten hören. Das Programm besteht aus bekannten Gesichtern, aber auch aus Bands, die sich erstmalig in der Bergstadt präsentieren.

In der Altdeutschen Bierstube gibt es mit Dos Hombres Acoustic-Sound, im Dahlmann-Saal 70er-Jahre mit Bigfoot Classic Rock, im Eigenart 90er-Jahre und aktuelle Rock-Cover mit Green Ink Machine, in der Neuen Heimat Rock aus vier Jahrzehnten mit „Vorsicht Hose“, und im Lönneberga ist der Singer und Songwriter Dimi on the Rocks mit Rock und Blues zu hören und zu sehen.

Dos Hombres sind Detlef „Poschi“ Poschmann und Jörg Reuter. Sie spielen mal rockig-flockig, dann wieder rhythmisch treibend, und liefern den Sound von Aerosmith bis AC/DC, von Guns N‘ Roses bis Iron Maiden und von den Chili Peppers ab.

Bigfoot Classic Rock sind vier Vollblutmusiker, die klassischen Rock mit Interpretation der Hits von Deep Purple, Black Sabbath, ZZ Top, Whitesnake, Led Zeppelin, Bad Company und anderen präsentieren.

Green Ink. Machine feiern die heftige Rockmusik der 90er-Jahre und des neuen Jahrtausends. Dimi on the Rocks ist Blues-und Rockmusiker mit griechischen Wurzeln. Die dreiköpfige Band „Vorsicht Hose“ aus Iserlohn und Schwerte steht für Rock-Cover von den 70er-Jahren bis 2010. Das Repertoire umfasst Alice Cooper, Judas Priest, Queen und Van Halen, aber auch Bands wie die Toten Hosen.

Einlass ist ab 20 Uhr, Beginn gegen 21 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf acht Euro plus Gebühr im Vorverkauf im LN-Ticketshop an der Schillerstraße, Burger King, Lotto im Edeka-Markt (Toom) und in allen beteiligten Lokalen sowie in den dem MZV angeschlossenen Geschäftsstellen. Am Abend der Veranstaltung können die VVK-Karten in den beteiligten Lokalen gegen das Festival-Bändchen umgetauscht werden, das zum Einlass in alle fünf teilnehmenden Locations berechtigt. An der Abendkasse sind zehn Euro fällig.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare