FDP fordert digitale Bildung in Klassenzimmern

+
Die FDP-Landtagsabgeordneten Yvonne Gebauer (links) und Angela Freimuth zeigten zusammen mit Lenhard Bonna von der Firma Promethean einen interaktiven Flachbildschirm.

Lüdenscheid - Die FDP-Landtagsabgeordnete Yvonne Gebauer aus Köln war am Mittwoch zu Gast in Lüdenscheid. Auf dem Sternplatz stelle sie die "Tafel des 21. Jahrhunderts" vor, die ihrer Meinung nach die Digitalisierung der Klassenzimmer voranbringen soll.

„Wir müssen Kindern die Nutzung digitaler Medien beibringen“, sagte Yvonne Gebauer, FDP-Landtagsabgeordnete aus Köln und bildungspolitische Sprecherin der Landtagfraktion, am Mittwoch im Rahmen einer zweiwöchigen Bildungstour durch NRW.

Zusammen mit Angela Freimuth, Landtagsabgeordnete aus dem Märkischen Kreis, präsentierte sie ihr Anliegen auch in Lüdenscheid. Auf dem Sternplatz gab es einen interaktiven Flachbildschirm – „die Tafel des 21. Jahrhunderts“, so Gebauer – zu sehen und auszutesten.

Interaktives Arbeiten auf einer gemeinsamen Fläche

Dieses System soll nach FDP-Meinung Lehrern als interaktive Präsentationsfläche dienen. Interaktiv ist das 4000 Euro teure Gerät – in diesem Fall des Herstellers Promethean – insofern, als dass auch die Schüler mit jedem internetfähigen Smartphone, Tablet-Computer oder Laptop darauf zugreifen können.

Inhalte – ob Videos, Grafik oder Text – werden für alle eingeloggten Teilnehmer sichtbar und bearbeitbar.

Als Grundlage den Breitbandausbau voranbringen

Um die Digitalisierung der Klassenzimmer voranzubringen, müsse – da stimmte auch der FDP-Kreisvorsitzende Axel Hoffmann zu – zunächst der Breitbandausbau vorangebracht werden.

Die FDP-Landtagsfraktion schlägt unter Berücksichtigung der Chancengleichheit vor, für die Finanzierung den Bund mit ins Boot zu holen. „Durchschnittlich 1000 Euro pro Schüler in NRW müssten investiert werden, um die Bildung angemessen digital zu gestalten“, nannte Gebauer eine Kennzahl.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare