Fahrstuhlschacht an der Phänomenta-Brücke steht

+

Lüdenscheid - Rund um die Phänomenta geht es weiter voran: Nachdem die Brücke anlässlich des Phänomenta-Geburtstages vor knapp zwei Wochen für die Fußgänger freigegeben worden war (wir berichteten), wurde am Dienstag das „Gerüst“ bzw. der „Schacht“ für den Aufzug aufgestellt und montiert.

Zugleich wurden die Scheiben für die Verglasung geliefert und zum Teil bereits eingepasst. Sind diese vorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen, kann auch der Aufzug eingebaut werden, erklärte André Westermann von der Stadt Lüdenscheid auf Anfrage unserer Zeitung. 

Geplant sei, wenn das Wetter mitspielt, dass dies im Laufe des Novembers über die Bühne geht. Dann wird es möglich sein, über den Fahrstuhl auf die Brücke zu gelangen, die in diesem Bereich aufzugsgerecht angepasst wurde.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare