Fahrer kann sich nicht erinnern, wie es zu dem Unfall kam.

Völlig unklar ist die Unfallursache. Bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr auf der Sauerlandlinie zwischen Lüdenscheid-Süd und Meinerzhagen wurden zwei PKW-Fahrer leicht verletzt. Ein 26-jähriger Autofahrer aus Wesel war auf der Mittelspur unterwegs, als er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Dieses überschlug sich, mehrfach und blieb schließlich zwischen der Mittelspur und dem linken Fahrstreifen liegen, nachdem er zuvor einen Passat aus Dortmund touchiert hatte. Dessen 75-jähriger Fahrer wurde leicht verletzt. Auch der 26-jährigerWeseler konnte noch am Karfreitag aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der Verursacher konnte sich bei der Vernehmung durch die Polizei nicht erinnern, warum es zu dem Unfall gekommen war. Den Sachschaden beziffert die Autobahnpolizei auf 15.000 Euro. Die A45 war zwischen Lüdenscheid und Meinerzhagen für gut eine halbe Stunde voll gesperrt. Dadurch entstand ein Stau von 5 Kilometern Länge.

Rubriklistenbild: © come-on

Kommentare