EM-Erlebnis dank vieler Sponsoren

Einige Sponsoren und Organisatoren des Public Viewings im Rosengarten nehmen schon mal den Vif-Bereich in Augenschein.

Lüdenscheid - Zehn Jahre hat’s gedauert, dafür ziehen die Public-Viewing-Organisatoren beim ersten Mal alle Register. „31 Tage zu bespielen, ist enorm. Damit sind wir weithin einzigartig“, stellt Dirk Weiland zufrieden fest. „Stimmt“, bestätigt Markus Freitag, Gebietsverkaufsleiter der Bitburger Braugruppe, DFB-Partner und auch hier einer der Hauptsponsoren.

Ohne Sponsoren wäre die Großveranstaltung im Herzen der Stadt, im eigens zur Sparkassen-Arena umgetauften Rosengarten, gar nicht möglich. Das betont André Westermann vom Lüdenscheider Stadtmarketing. Die Resonanz auf die öffentliche Übertragung aller Spiele, soweit sie nicht parallel laufen, sei beeindruckend gewesen. Mehr als 50 Sponsoren machen das Ereignis möglich, darunter die Sparkasse: „Das passt super zu uns“, findet Vorstand Markus Hacke. „Wir sind sowieso einer der größten Sponsoren von Sportvereinen in der Gegend.“

Sportlich ist auch der straffe Veranstaltungsplan. Weil der Aufbau einmal steht, soll es an spielfreien Tagen noch ein Rahmenprogramm geben. Unter anderem ein Open-Air-Kino, ein Auftritt der „Lichtbild-Boys“ oder auch ein Public-Dancing gehören dazu. Details werden jeweils kurzfristig noch veröffentlicht.

Der Eintritt ist frei, die Vif-Zone („Very important fan“) allerdings Sponsoren vorbehalten. Aus Sicherheitsgründen ist kein Glas erlaubt; durstige Erwachsene kaufen sich für die EM einmalig für fünf Euro einen Kunststoffbecher, bis 16 Jahre ist der umsonst. Zum EM-Auftakt am 10. Juni gibt’s zudem eine Verlosung von zehn Trikots unter den ersten 500 Gästen.

Sicherheit spiele eine große Rolle, betont Westermann. Es gebe grüne, gelbe und rote Spiele. Letztere gelten wegen des zu erwartenden Andrangs als heikel; Personenkontrollen seien Pflicht. Das Wetter ist Westermann mittlerweile egal: „Hauptsache, es bleibt sicher, in Frankreich und hier.“ - sum

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare