Auf der Suche nach einem Schlafplatz

Einbrecher liegt im Körbchen

Lüdenscheid - Es wird wohl kein Wachhund gewesen sein, den ein 20-jähriger Lüdenscheider in der Nacht zum Sonntag aus seinem Körbchen verscheuchte

Gegen 4 Uhr alarmierte ein Hausbesitzer vom Zeisigweg die Polizei, nachdem er eine erstaunliche Entdeckung gemacht hatte. In dem Hundekörbchen in seiner Wohnung lag nämlich nicht der Hund, sondern der 20-Jährige – bekleidet lediglich mit T-Shirt, Badehose und einer Socke.

Der junge Mann hatte zuvor ein ein auf Kipp stehendes Fenster geöffnet und sich Zugang zu dem Wohnhaus verschafft. Allerdings nicht mit dem Vorsatz, etwas zu klauen, sondern lediglich auf der Suche nach einem Schlafplatz. Diesen fand er schließlich in dem Körbchen, nachdem er kurzerhand den Hund des Hauses verscheucht und es sich dort gemütlich gemacht hatte. 

Der Eigentümer wurde auf den ungebetenen Gast aufmerksam, der aber noch schlafend und mit einer Hundedecke zugedeckt im Körbchen lag. Bei Eintreffen der Polizei gab der alkoholisierte 20-Jährige an, dass er zuvor auf einer Party in Herscheid gewesen sei und sich dann auf die Suche nach einem Schlafplatz gemacht habe. Er wurde schließlich an einen Bekannten übergeben und darf jetzt eine Strafanzeige erwarten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare