Defekt im Vodafone-Netz: 300 Anschlüsse lahmgelegt

Lüdenscheid - Rund 300 Telefon- und Internetanschlüsse des Anbieters Vodafone waren in der Zeit zwischen Donnerstag und Montag von einem massiven Kabelschaden betroffen.

Wie eine regionale Vodafone-Sprecherin bestätigte, konnte der Defekt nur in Zusammenarbeit mit der Telekom behoben werden, weil er am Übergang zwischen den technischen Anlagen der beiden Kommunikationsunternehmen aufgetreten war.

Nach LN-Informationen ist das einer der Gründe dafür, dass die Reparaturen fünf Tage gedauert haben. Die Sprecherin: „Wir bedauern das sehr.“ Wie es heißt, waren nicht nur Privathaushalte oder etwa das Bonhoeffer-Altenzentrum zeitweise abgeschnitten. Vor allem Unternehmen, zum Beispiel Audi Pavillon Piepenstock, hatten unter den Folgen des Defekts zu leiden. Ein Kurier des VW-Werks Hannover brachte extra einen Telefon-Router nach Lüdenscheid.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare