CDU-Anfrage: Alternativen zu Musikschul-Neubau am Staberg

+
Das Spiegelbild der derzeitigen Musikschule in der Sterncenter-Fassade.

Lüdenscheid - CDU-Fraktionschef Oliver Fröhling hat eine Anfrage zum Thema Musikschul-Neubau gestartet. Daraus geht hervor, dass nicht nur die Planungen für den Bau am Staberg laufen. Akteure aus Politik und Verwaltung haben offenbar weiterhin versucht mit privaten Investoren eine Alternative zu finden.

Die Anfrage von CDU-Fraktionschef Oliver Fröhling in Sachen Musikschul-Neubau als Teil des Integrierten Handlungskonzepts Altstadt, die den LN vorliegt, beschäftigte am Mittwochabend die Mitglieder der drei Ausschüsse Stadtplanung und Umwelt, Bau und Verkehr sowie Schule und Sport.

Björn Weiß, Leiter der gemeinsamen Sitzung, verschob die Beantwortung allerdings vom öffentlichen in den nicht-öffentlichen Teil.

Alternative im Innern der Altstadt gesucht

Aus der Anfrage geht jedoch hervor, dass es neben der laufenden Planung für den Neubau am Staberg Bemühungen um einen alternativen Standort im Innern der Altstadt gegeben hat.

Fröhling zitiert in seinem Schreiben eine Stellungnahme der Verwaltung, in der es geheißen haben soll, dass trotz intensiver Untersuchungen, Bemühungen und Verhandlungen mit Investoren kein entsprechender Standort gefunden werden konnte.

CDU stellt mehrere Fragen

Die CDU, die mehrfach zum Ausdruck gebracht hatte, eher gegen den Neubau am Staberg und für eine alternative Lösung mitten in der Altstadt zu sein, will deshalb mehrere Fragen geklärt wissen: ob der Verwaltung bekannt ist, warum der Investor sein Angebot zum Bau in der Altstadt zurückgezogen hat, und ob ein Kammermusiksaal auch Gegenstand der Verhandlungen gewesen ist.

Gespräche zwischen Politik, Verwaltung und einem Investor

Fröhling fragt außerdem, ob solch ein Raum erforderlich ist oder ob stattdessen vorhandene Räume in anderen Gebäuden verwendet werden könnten. Fröhling schließt mit der Frage: „Welche Voraussetzungen müssten aus Sicht der Verwaltung erfüllt sein, damit der bzw. ein anderer privater Investor doch noch ein Angebot zum Bau einer Musikschule abgibt?“

Nach LN-Informationen plante ein Investor, eines von drei Gebäuden unter Fassaden-Erhalt umzubauen. Dazu soll es Gespräche mit deren Besitzern, dem Fördermittelgeber und Beteiligten aus Politik und Verwaltung gegeben haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare