Schicken Sie uns Ihre historischen Bilder

Lüdenscheid im Wandel: Bilder von früher und heute

+
Nutzen Sie bei den unten stehenden Bildern den weißen Regler, um zwischen den Ansichten zu wechseln.

Lüdenscheid - Lüdenscheid befindet sich im Wandel. Am deutlichsten sieht man das derzeit wohl am Bahnhof. Das Regionale-Projekt "Denkfabrik" hat dem Quartier ein neues Gesicht verliehen. Und mit dem "IHK Altstadt" ist für die Oberstadt und den Staberg bereits das nächste Großprojekt geplant.

Auch in der Vergangenheit war dies nicht anders. Zu jeder Zeit entstanden in Lüdenscheid - nicht zuletzt durch das Bevölkerungswachstum und die technische Entwicklung - Wünsche und Bedürfnisse, die sich im Stadtbild niedergeschlagen haben - beispielsweise die Verbannung des Verkehrs aus der Innenstadt oder der Bau des Kulturhauses.

Wie sich das Stadtbild im Laufe der vergangenen Jahre und Jahrzehnte verändert hat, wollen wir mit Ihrer Hilfe zeigen. Schicken Sie uns Ihre historischen Bilder von Lüdenscheid. Schreiben Sie uns dazu, wann und wo die Aufnahmen gemacht wurden, und welche Erinnerungen Sie mit ihnen verbunden. Wir versuchen zu zeigen, wie es heute dort aussieht. Zum Auftakt laden wir Sie zu einer Visite unseres Stammsitzes an der Schillerstraße ein.

Mit dem weißen Regler wechseln Sie zwischen den Ansichten.

Im Jahr 1854 ist die erste Ausgabe der Lüdenscheider Nachrichten erschienen. Im Laufe der inzwischen 162-jährigen Verlagsgeschichte hat unsere Heimat an der Schillerstraße mehrfach ihr Gesicht verändert - immer entsprechend der Anforderungen der Zeit.

Der alte Industriekomplex, in dem jahrzehntelang gedruckt wurde, ist in mehreren Schritten in ein reines Bürogebäude umgewandelt worden. Anfang 2012 wurde dann der alte Büro-Komplex an der Schillerstraße abgerissen. An seiner Stelle wurden dort zwei neue, moderne Bürogebäude mit einer Tiefgarage errichtet, die Ende Februar 2014 bezogen wurde. 

Das Foto zeigt die obere Altenaer Straße in den 1930er-Jahren. Im Kino "Zentral-Theater", das Franz Bruckmann 1912 eröffnet hatte, wurde damals der Film "Unter den Dächern von Paris" gezeigt, der regen Besucherzuspruch erfuhr. 

Auf der linken Seite ist die ehemalige Villa des Fabrikanten Carl Berg zu sehen, in der sich zu dem Zeitpunkt das "Hotel Kaiserhof" befand. Der Kaiserhof wurde 1960 abgebrochen. Das zuletzt als Stern-Theater geführte Kino wurde 1975, im Jahr seiner Schließung, ebenfalls abgebrochen. Heute befindet sich dort ein Eingang zum Stern-Center.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare