Bahnhofsallee: Kritische Worte zur leerstehenden Ladenzeile

+

Lüdenscheid - Michael Wülfrath (FDP) findet, dass die leerstehende Ladenzeile an der Bahnhofsallee an „Hässlichkeit nicht zu überbieten“ ist.

„Da kommen Reisende in Lüdenscheid auf dem neu gestalteten Bahnhofsgelände an und sehen dann auf diese ehemaligen Ladengeschäfte. Das darf doch kein Dauerzustand sein.“ 

Auch aus der Bevölkerung habe er schon ähnliche Kritik gehört. Martin Bärwolf, Fachbereichsleiter Planen und Bauen, erklärte, es handele sich hier aufgrund des Zuschnitts um ein schwieriges Grundstück. „Daher ist es auch nicht einfach zu bebauen.“

Es gebe aber Gespräche mit Interessenten, bisher jedoch noch ohne konkrete Ergebnisse. Die Stadt bleibe natürlich am Ball, um eine Lösung zu finden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare