Bahnhof Brügge voraussichtlich Ende Dezember fertig

Der Umbau des Brügger Bahnhofs soll Ende des Jahres abgeschlossen sein.

brügge - Die Umbauarbeiten auf dem Brügger Bahnhof sind voraussichtlich Ende Dezember abgeschlossen. Das teilte ein Sprecher der Deutsche Bahn AG mit. „Die Bauarbeiten laufen aktuell nach Plan.“

Zurzeit wird der Mittelbahnsteig angelegt. Zudem werden die Kanten des Bahnsteigs gesetzt. Bereits Ende letzter Woche haben die Pflasterarbeiten begonnen. Danach werde die neue Beleuchtung am Bahnsteig installiert sowie die weitere Ausstattung – wie Vitrinen und Wetterschutzhaus – angebracht. Als Zugang zum Mittelbahnsteig werde hinter dem Endgleis eine Querung zum Busbahnhof eingerichtet.

Die verschiedenen Gewerke geben sich zurzeit die Klinke in die Hand. Dazu gehört auch der Stadtentwässerungsbetrieb Lüdenscheid (SEL) der schräg unterhalb der Brücke eine Baustelle eingerichtet hat und den Kanal unterhalb der Gleise von 250 auf 400 Millimeter erweitert. „An diesen Bereich wären wir gar nicht herangekommen, wenn nicht im Zuge des Bahnhofumbaus die Gleise aufgenommen und erneuert worden wären“, sagt Johannes Irle, SEL-Sachgebietsleiter Kanalbau- und -planung. „Wir haben das mit der Bahn AG abgestimmt und konstruktiv mit den Verantwortlichen zusammengearbeitet.“ 2017 könne die Sanierung Richtung Volme- und Richtung der Straße Am Raffelnberg fortgesetzt werden.

Zurück zum Bahnhof: Ab 2017 wird es damit möglich sein, mit der Bahn von Lüdenscheid nach Köln zu fahren. Dazu wird der Bahnhof zum Verknüpfungspunkt für den Zug-, Bus- und Autoverkehr. Der Straßenabschnitt zwischen der jetzigen Bus- und Bahnhaltestelle und dem neuen Feuerwehrgerätehaus wird neu geordnet. Die Busse werden laut Planungen der Stadt künftig entlang der Gleise halten. Dahinter entstehe ein Parkplatz mit 90 Stellplätzen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare