Awo-Ferienspaß endet mit Sturm aufs Rathaus

+
Kurz nach dem Beginn des Finales auf dem Rathausplatz fing es kräftig an zu regnen.

Lüdenscheid - Beim Umzug über die Wilhelmstraße zum Rathausplatz hielt das Wetter noch, aber schon kurz nach Beginn des Finales stürmten die Awo-Kinder am Freitagmittag das Rathaus. Denn ein Platzregen machte noch einen Umzug notwendig.

Der Freude über die gelungene Awo-Ferienspaß-Aktion tat das aber keinen Abbruch. Die stellvertrende Bürgermeisterin Verena Kasperek dankte allen Betreuern für ihren Einsatz in den vergangenen zwei Wochen und lobte ihren Einsatz.

Abschluss-Aktion Awo-Ferienspaß mit kleinem Umzug durch die Stadt zum Rathausplatz

 Als Belohnung erhielten nach den Vorführungen der Kinder, die unter dem Motto „Feld, Wald und Wiesen“ standen – dem Thema des diesjährigen Ferienspaßes –, alle Betreuer und Kinder jeweils einen Eisbecher, gesponsert von der Sparkasse. Zuvor hatten die Mädchen und Jungen Passanten auf der Wilhelmstraße lautstark und mit Transparenten auf sich aufmerksam gemacht. Auf dem Rathausplatz warteten Eltern, Freunde und Verwandte, um sich die Vorführungen anzusehen. Für das Betreuerteam gab’s zum Dank jeweils eine Sonnenblume.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare