Auftritte in Altena, Kirchhundem und Siegen

„KiT“-Ensemble geht auf Tournee

+
„Hochzeit auf Erden“ ist ein inklusives, selbst entwickeltes Theaterstück.

Lüdenscheid - Die ersten Tour-Termine für die Theatergruppe „KiT“ der integrativen Kulturwerkstatt Alte Schule stehen fest. Die Gruppe hatte nach Präsentationsmöglichkeiten für das Stück „Hochzeit auf Erden“ gesucht, nachdem eine unerwartete Finanzspritze die Tournee möglich machte - wir berichteten. Als erstes führt die Tour in die Burg Holtzbrinck nach Altena, im November nach Siegen und im Dezember nach Kirchhundem. Weitere Spielorte sind in Planung.

Gespielt wird am Samstag, 1. Oktober, ab 19.30 Uhr die Geschichte von Amor, dem Liebesgott, der entführt wurde. Deshalb gibt es kaum noch Liebe auf der Erde. Und je mehr die Liebe fehlt, desto kränker wird Jupiter, der Gott aller Götter.

Doch es gibt Hoffnung: Amorette, die Schwester Amors wird mit dem ängstlichen Herkules auf die Erde geschickt. Sie müssen es schaffen, dass innerhalb 48 Stunden eine Hochzeit auf Erden aus reiner Liebe stattfindet. Amorette hatte jedoch noch nie einen Bogen in der Hand, sie bringt ständig die Pfeile durch einander und richtet so ein mächtiges Chaos auf Erden an.

„Hochzeit auf Erden“ ist ein inklusives, selbst entwickeltes Theaterstück vom Konzept integrativer Theaterarbeit (KiT). Im Vorfeld der Aufführung beginnt um 18 Uhr ein Theatergespräch im Kaminzimmer. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 13 Euro, an der Abendkasse 16 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare