Lars Torben Heller ist neuer BSV-Jungschützenkönig

Auftakt der Kirmes an der Hohen Steinert und des Bürger-Schützen-Festes

+
Von links nach rechts: Justin Schmidt, Anne Rhein, Nils Höllermann, Lars Torben Heller (neuer Jungschützenkönig), Max Jockel und Jonas Vogel.

Lüdenscheid - Karussells und Riesenrad drehen sich wieder, rasante Fahrgeschäfte wirbeln Besucher durch die Luft – auf dem Festplatz Hohe Steinert ist seit Freitag Kirmes. Und auch die Bürger-Schützen feierten den Auftakt ihres Schützenfestes.

Eine offizielle Eröffnung der Kirmes an der Hohen Steinert durch den Bürgermeister gab es wegen mangelnder Resonanz in den vergangenen Jahren nicht. Trotzdem hat die Steinert-Kirmes auf ihrer Frontlänge von 1400 Meter einiges zu bieten. So zum Beispiel einen Autoscooter, den "Break Dancer", die Achterbahn "Wilde Maus", eine Piratenrutsche und das Kettenkarusell "Schwanenflieger". Geöffnet ist die Kirmes noch bis zum 29. Mai.

Auftakt des Bürger-Schützen-Festes

Mit dem Jungschützenkönigsschießen begann auch das Schützenfest des Bürger-Schützen-Vereins. Im Duell um die Jungschützenkönigswürde setzte sich der 16-jährige Lars Torben Heller gegen die 17-jährige Lisa Jürgens durch und holte den Rumpf des Vogels mit dem 15. Schuss, sprich seinem achten Schuss, herunter. Zuvor hatte Nils Höllermann die Krone abgeschossen. Die weiteren Insignienschützen sind Max Jockel (Apfel), Anne Rhein (Zepter), Jonas Vogel (linker Flügel) und Justin Schmidt (rechter Flügel).

Das Schützenfest geht noch bis zum 23. Mai und bietet ein buntes Programm.

Auftakt Steinert-Kirmes und BSV-Schützenfest

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

Drei Neuheiten auf der größten Kirmes im Sauerland

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare