49-Jähriger landet nach Randale in der Psychiatrie

+

Lüdenscheid - Weil ein 49-jähriger Lüdenscheider in der Nacht zu Montag nach Angaben der Polizei erst im Streifenwagen und dann später in der Zelle randalierte, landete er am Ende in der Psychiatrie.  

Kurz nach Mitternacht wurde am Montag ein 49-jähriger Lüdenscheider von der Polizei in Gewahrsam genommen, nachdem es zu einem Streit im häuslichen Umfeld gekommen war. Als der Beschuldigte zur Wache transportiert werden sollte, randalierte er massiv im Streifenwagen. Er schlug mehrfach nach den Beamten und versuchte sich aus der Fixierung zu lösen. Der Widerstand konnte jedoch unterbunden werden. 

Auch in der Zelle randalierte der Beschuldigte weiter und beleidigte die Beamten fortlaufend. Die Folge: Die Polizisten zogen einen Arzt und einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes hinzu, dann wurde der 49-Jährige in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare