Schulchor begeistert in der Christuskirche

    • aHR0cDovL3d3dy5jb21lLW9uLmRlL2xva2FsZXMvd2VyZG9obC9zY2h1bGNob3ItYmVnZWlzdGVydC1jaHJpc3R1c2tpcmNoZS0yODgwMDM3Lmh0bWw=2880037Schulchor begeistert in der Christuskirche0true
    • 29.04.13
    • Werdohl
    • Drucken

Schulchor begeistert in der Christuskirche

    • recommendbutton_count100
    • 0

WERDOHL -   Mit einem Singegottesdienst feierten die evangelischen Christen jetzt den Sonntag „Cantate“. Bei der musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes in der Christuskirche gab es eine besondere Premiere: Der Schulchor der Evangelischen Martin Luther-Grundschule war erstmals gemeinsam mit dem Chor der Christuskirche zu hören.

Als Dankeschön überreichte Pfarrer Dirk Grzegorek den Jungen und Mädchen einen Bleistift in Notenschlüsselform.

Als Dankeschön überreichte Pfarrer Dirk Grzegorek den Jungen und Mädchen einen Bleistift in Notenschlüsselform.

Unter der Gesamtleitung von Marion Jeßegus präsentierten die Jungen und Mädchen gemeinsam mit dem Kirchenchor die Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ von Gustav Gunsenheimer. Auch das ins Deutsche übertragene Anthem „Schau auf die Welt“ des englischen Komponisten John Rutter stand auf dem Programm. „Praise the name of the Lord!“ ertönte im dreistimmigen Kanon, als sich die große Festgemeinde von den Chorkindern zum Mitsingen einladen ließ.

Musikalisch begleitet wurde der Singegottesdienst von den beiden Kirchenmusikern Frank Kirchhoff und Marion Jeßegus an Orgel und E- Piano.

Die liturgische Leitung hatte Pfarrer Dirk Grzegorek inne. Er bedankte sich bei den engagierten Schulchorsängern im Namen der Kirchengemeinde mit einem regenbogenfarbenen Bleistift in Notenschlüsselform. Nach diesem abwechslungsreichen Gottesdienst waren sich alle Beteiligten einig: Diese Premiere macht Lust auf mehr.

zurück zur Übersicht: Werdohl

Regeln fürs Kommentieren:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen Sie sich registrieren. Warum, das erklären wir hier.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

Kommentar verfassen

Letzter Kommentar zum Thema

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte come-onMendenIserlohnHemerBalveNachrodt-WiblingswerdeAltenaWerdohlNeuenradeSchalksmuehleLuedenscheidHerscheidPlettenbergHalverKierspeMeinerzhagen

zurück

  • 19. Apfelfest in Werdohl

  • Chemieunfall bei Vossloh

  • 20. Bauernmarkt in Werdohl

    20. Bauernmarkt in Werdohl

vor

weitere Fotostrecken:

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/suederlaender.volksfreund300truefalsefalse

Radarstellen im Märkischen Kreis

Werdohl: Beliebteste Artikel

  • Heute
  • Letzte 7 Tage
  • Meist kommentiert
  • Themen
Platz für 30 Schüler bietet der Computerraum an der Albert-Einstein-Gesamtschule. Nicht jede Schule in Deutschland verfügt über solch eine gute PC-Ausstattung. Darüber klagt der Verband Bildung und Erziehung. - Foto: Koll

Rektorin Böddecker: "Lehrplan nicht umsetzbar"

Werdohl - „Mittelalterlich“ sei die PC-, Laptop-, Smartphone- und Tablet-Ausstattung an deutschen Schulen, kritisierte jetzt der Verband Bildung und Erziehung. Zudem fehlten fast überall dienstliche E-Mail-Adressen, über welche Daten geschützt und verschlüsselt versandt werden könnten. „Dem stimme ich voll zu“, sagt Sibille Böddecker, Leiterin der städtischen Gemeinschaftsgrundschule Königsburg/Kleinhammer.Mehr...

Der verbliebene Vorstand des 4. Zuges des Versetaler Schützenvereins (v. l.): Kurt Zoltek, Angelika Zoltek, Bastian Häring und Timo Westendorf.

„Lasst diesen Verein doch nicht verhungern“

Werdohl - Eigentlich war sie bereits vorbei, die Jahreszugversammlung des vierten Zuges des Versetaler Schützenvereins, als in Bärenstein Oberst Manfred Kehr das Wort ergriff. Es folgte ein eindringlicher Appel, der in den Worten „Lasst diesen Verein nicht verhungern“ gipfelte.Mehr...

Susanne Späinghaus ist glücklich – jetzt kann sie wieder mit ihrem geliebten Kater Herrn Elmo schmusen.

Vermisster Kater nach 15 Monaten wieder da

Werdohl -  Es ist 16.30 Uhr am Dienstagnachmittag, als bei Familie Späinghaus das Telefon klingelt. Am anderen Ende meldet sich ein Mitarbeiter von der Tasso Tierregistrierung: „Wir haben ihren Kater Herrn Elmo gefunden.“ Die Familie kann es kaum glauben. „Es war so surreal“, beschreibt Andreas Späinghaus die Situation. Kein Wunder, immerhin war Herr Elmo vor 15 Monaten verschwunden.Mehr...

Artikel lizenziert durch © come-on
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.come-on.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.