Zeugen beobachten, wie ein niederländischer Lastwagen das Eingangsportal des „Höhenfluges“ rammt

    • aHR0cDovL3d3dy5jb21lLW9uLmRlL2xva2FsZXMvbWVpbmVyemhhZ2VuL3pldWdlbi1iZW9iYWNodGVuLW5pZWRlcmxhZW5kaXNjaGVyLWxhc3R3YWdlbi1laW5nYW5nc3BvcnRhbC1ob2VoZW5mbHVnZXMtcmFtbXQtMjg3OTk5OC5odG1s2879998Höhenflug-Portal vollkommen zerstört0true
    • 29.04.13
    • Meinerzhagen
    • Drucken

Höhenflug-Portal vollkommen zerstört

    • recommendbutton_count100
    • 0

MEINERZHAGEN ▪ Am Eingangsportal des Wanderweges „Sauerland Höhenflug“ in Schallershaus wurde in der vergangenen Woche das dort aufgestellte Hinweisschild völlig zerstört.

Vollkommen zerstört wurde das Höhenflug-Einstiegsportal in Schallershaus. ▪

© Helmecke

Vollkommen zerstört wurde das Höhenflug-Einstiegsportal in Schallershaus. ▪

Die Bewohner des benachbarten Hauses konnten beobachten, dass ein Sattelschlepper mit niederländischem Kennzeichen den Schaden bei einem Wendemanöver verursachte. Ohne diesen der Polizei zu melden, setzte er seine Fahrt anschließend fort. Pech für ihn: Die aufmerksame Zeugen konnten der Polizei das Kennzeichen mitteilen.

Die Ermittlungen laufen jetzt. Zunächst wird sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall befassen. Diese Behörde kann ein Rechtshilfeersuchen an die holländischen Behörden richten. Ob dieses Verfahren zu einem Erfolg führt, steht momentan nicht fest. Die Feststellung des Fahrzeughalters jedenfalls dürfte sich als wenig problematisch erweisen. ▪ jjh

zurück zur Übersicht: Meinerzhagen

Regeln fürs Kommentieren:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen Sie sich registrieren. Warum, das erklären wir hier.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

Kommentar verfassen

Letzter Kommentar zum Thema

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte come-onMendenIserlohnHemerBalveNachrodt-WiblingswerdeAltenaWerdohlNeuenradeSchalksmuehleLuedenscheidHerscheidPlettenbergHalverKierspeMeinerzhagen

zurück

vor

weitere Fotostrecken:

Radarstellen im Märkischen Kreis

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/meinerzhagener.zeitung300truefalsefalse

Meinerzhagen: Beliebteste Artikel

  • Heute
  • Letzte 7 Tage
  • Meist kommentiert
  • Themen
Mahnmal oder Landmarke? Die Brücke am Bahnhof ist bislang nur über Leiter oder Hebebühne zu begehen.

Sorgen durch Nachrichten aus der Kreisstadt

Meinerzhagen - Die drei Dachstützen, die aufwendig saniert wurden stehen zwar wieder. Doch dafür gleicht der Bahnhof andernorts einer Großbaustelle: Ob aus der geplanten Fertigstellung der Fußgängerbrücke zum Fahrbahnwechsel der Bahn wirklich noch etwas wird, ist offen, denn: Der Stahlbauer, der mit der Brücke beauftragt worden war, befindet sich offenbar in Lieferschwierigkeiten.Mehr...

Mahnmal oder Landmarke? Die Brücke am Bahnhof ist bislang nur über Leiter oder Hebebühne zu begehen.

Sorgen durch Nachrichten aus der Kreisstadt

Meinerzhagen - Die drei Dachstützen, die aufwendig saniert wurden stehen zwar wieder. Doch dafür gleicht der Bahnhof andernorts einer Großbaustelle: Ob aus der geplanten Fertigstellung der Fußgängerbrücke zum Fahrbahnwechsel der Bahn wirklich noch etwas wird, ist offen, denn: Der Stahlbauer, der mit der Brücke beauftragt worden war, befindet sich offenbar in Lieferschwierigkeiten.Mehr...

Eva Lee, geborene Fischbach (Vierte von links), folgte der Verlegung der Stolpersteine tief beeindruckt. Ganz besonders dankte sie Wiebke Veit (Zweite von links): „Ich habe nicht mehr geglaubt, dass wir das erleben.“

Vier neue Stolpersteine verlegt

MEINERZHAGEN - „Die Stolpersteine sind mehr als nur Pflastersteine, die mit einer Messingtafel versehen sind. Sie sprechen die Herzen an, bringen Menschen zum Nachdenken. Man verbeugt sich vor den Opfern, indem wir ihre Namen lesen, Schülerinnen und Schüler erleben Geschichtsunterricht hautnah“, sagte Jochen Trambacz von der Initiative Stolpersteine am Montag bei der Verlegung von vier weiteren Stolpersteinen vor dem Haus Derschlager Straße 9.Mehr...

Artikel lizenziert durch © come-on
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.come-on.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.