Aldi-Überfälle in Halver und Altena: Personenbeschreibungen ähneln sich, Polizei sucht jetzt einen „Räuber Hotzenplotz“

    • aHR0cDovL3d3dy5jb21lLW9uLmRlL2xva2FsZXMvaGFsdmVyL2FsZGktdWViZXJmYWxsLXBvbGl6ZWktc3VjaHQtamV0enQtcmFldWJlci1ob3R6ZW5wbG90ei0xMzA0NzI1Lmh0bWw=1304725Aldi-Überfall: Polizei sucht jetzt „Räuber Hotzenplotz“0true
    • 01.07.11
    • Halver
    • Drucken

Aldi-Überfall: Polizei sucht jetzt „Räuber Hotzenplotz“

    • recommendbutton_count100
    • 5

HALVER ▪ Bei der Fahndung infolge des Raubüberfalls auf die Oberbrügger Aldi-Filiale am 26. Mai (come-on.de berichtete) ist die Polizei jetzt auf der Suche nach einem „Räuber Hotzenplotz“ – mit Hilfe eines entsprechenden Phantomfotos wird nun der Täter gesucht.

Mit diesem Phantombild will die Polizei dem Verantwortlichen für die Überfälle auf zwei Aldi-Filialen auf die Spur kommen.

Mit diesem Phantombild will die Polizei dem Verantwortlichen für die Überfälle auf zwei Aldi-Filialen auf die Spur kommen.

Aufgrund der übereinstimmenden Vorgehensweise bei einem späteren Überfall auf eine Aldi-Filiale in Altena sowie identischer Personenbeschreibungen (mutmaßlich Deutscher, circa 1,90 Meter groß, kräftig, untersetzte Statur mit Bauchansatz, dunkler, auffälliger Vollbart, sah aus wie, Zitat: „Sah aus wie Räuber Hotzenplotz“) geht die Polizei davon aus, dass ein und der selbe Täter die Aldifilialen überfallen haben dürfte. Der Täter soll zur Tatzeit mit einer eventuell roten Baseballkappe teilmaskiert gewesen sein und eine grüne Übergangsjacke getragen haben. „Es ist zu vermuten, dass der Täter von den Tatorten mit einem Fahrzeug geflüchtet ist. Eine Angestellte hörte kurz nach der Flucht einen Pkw weg fahren“, heißt es von der Polizei.

Sachdienliche Hinweise können telefonisch unter der Rufnummer 0 23 51 / 9 09 90 gegeben werden.

zurück zur Übersicht: Halver

Regeln fürs Kommentieren:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen Sie sich registrieren. Warum, das erklären wir hier.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

Kommentar verfassen

Letzter Kommentar zum Thema

51.1898854,7.5705203

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte come-onMendenIserlohnHemerBalveNachrodt-WiblingswerdeAltenaWerdohlNeuenradeSchalksmuehleLuedenscheidHerscheidPlettenbergHalverKierspeMeinerzhagen

zurück

  • 42. Gemeindefest rund um die Kirche Christus König

  • 122 neue "i-Dötze" in Halver

  • Tanzgruppe Hora Aviv Pardess Hanna-Kakur begeistert

vor

weitere Fotostrecken:

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/allgemeiner.anzeiger300truefalsefalse

Polizeimeldungen

Märkischer Kreis

    Mehr...

    Halver: Beliebteste Artikel

    • Heute
    • Letzte 7 Tage
    • Meist kommentiert
    • Themen
    Meterlange Risse und Rostflecke „zieren“ die Stufen des Schandfleckes zwischen Bahnhof- und Wiesenstraße. Eine Gefahr für die Fußgänger sehen die Verantwortlichen noch nicht.

    Stadt will marode Unterführung sanieren

    Halver - Schön ist das sicherlich nicht: Urinflecken und Erbrochenes, mit Filzstiften beschmierte Wände, kaputte Deckenleuchten, und rostige, aufgeplatzte Betonstufen - der Tunnel, der die Bahnhofsstraße mit der Wiesenstraße verbindet, hat die besten Tage hinter sich. Die Stadt Halver will sich dem Problem annehmen und den Durchgang demnächst sanieren.Mehr...

    „Jung, Boucke“ erneut in „Umsatzkrise“

    Halver - Nur drei Jahre nachdem der Halveraner Automobilzulieferer Jung, Boucke ein Insolvenzverfahren durchlaufen hat, scheint das Unternehmen nun erneut vor großen Herausforderungen zu stehen. „Die Rückführungsquoten aus dem Insolvenzverfahren in 2011 belasten das Unternehmen.Mehr...

    Erika Ostmeyer (rechts) und Christoph Böckenkamp kontrollieren bei der Abholung die Qualität der Lebensmittel. Nicht mehr verzehrfähige Sachen werden direkt aussortiert.

    „Jede helfende Hand ist wichtig“

    Halver - „Das muss schon ordentlich organisiert sein. Es gibt feste Routen und Zeiten“, sagt Rolf Rafflenbeul, der den Sprinter des gemeinnützigen Vereins „Schalksmühler Tafel“ fährt. Jeden Tag sind die Mitarbeiter unterwegs und sammeln bei Supermärkten Lebensmittel für bedürftige Familien.Mehr...

    Artikel lizenziert durch © come-on
    Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.come-on.de

    Neues Passwort zusenden

    Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

    Bitte warten

    Es wird etwas gemacht.

    • recommendbutton_count100
    Schließen

    Druckvorschau

    Artikel:

    Schließen

    Artikel Empfehlen

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

    Fehleranzeige ausblenden

    Es sind Fehler aufgetreten!

    • Fehlertext

    Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

    Fehleranzeige ausblenden

    Schwere Fehler sind aufgetreten!

    • Fehlertext

    Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

    • Fehlertext

    Achtung!

    • Fehlertext

    Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.