Altenaer Angler beseitigen Müll an der Lenne

    • aHR0cDovL3d3dy5jb21lLW9uLmRlL2xva2FsZXMvYWx0ZW5hL2FsdGVuYWVyLWFuZ2xlci1iZXNlaXRpZ2VuLW11ZWxsLWxlbm5lLTI4MTc2ODguaHRtbA==2817688Angler sorgen für sauberes Lenneufer0true
    • 24.03.13
    • Altena
    • 1
    • Drucken

Angler sorgen für sauberes Lenneufer

    • recommendbutton_count100
    • 2

ALTENA ▪ Trotz des eisigen Windes ließen sich die Angler von „Früh auf“ Altena nicht davon abhalten, am Samstagmittag die Ufer der Lenne von Müll und Unrat zu befreien.

Am Samstag fischten die Angelsportfreunde nicht nach frischen Fischen, sondern nach Müll. ▪

© Sauser

Am Samstag fischten die Angelsportfreunde nicht nach frischen Fischen, sondern nach Müll. ▪

Der jährlich stattfindende „Frühjahrsputz“ am Angelgewässer ist praktizierter Umweltschutz der Sportfischer, denn sie sind darauf bedacht, die Umwelt im Gleichgewicht zu halten. Lennereinigung, Strauchschnitt und auch die Pflege der Nistkästen gehören zu ihrem Hobby dazu.

Michael Franke war mit einigen Vereinskollegen etwa in Höhe der Stadtwerke am Lenneufer unterwegs. Im direkten Umkreis der Bushaltestelle „Stadtwerke“ Richtung Innenstadt hatte er in kürzester Zeit seinen ersten blauen Müllsack voll. „Hier fehlt ein Mülleimer an der Haltestelle“ fiel ihm auf. Aber auch eine Felge und sogar ein fast neuwertiger Rucksack mit Inhalt gehörten neben dem „alltäglichen“ Müll zu seinen Fundstücken. „Im Rucksack ist noch Duschgel und ein Handtuch. Wer wirft so etwas denn hier in die Böschung?“ wunderte sich Franke.

Auch auf der anderen Seite der Lenne waren die Angler aktiv und sammelten den Müll ein, den verantwortungslose Mitbürger dort entsorgt hatten.

Nach getaner Arbeit kamen die Angelfreunde zu einem kleinen Imbiss an der Sauerlandhalle zusammen, um sich zu stärken. ▪ Silvia Sauser

zurück zur Übersicht: Altena

Regeln fürs Kommentieren:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen Sie sich registrieren. Warum, das erklären wir hier.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

Letzter Kommentar zum Thema

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte come-onMendenIserlohnHemerBalveNachrodt-WiblingswerdeAltenaWerdohlNeuenradeSchalksmuehleLuedenscheidHerscheidPlettenbergHalverKierspeMeinerzhagen

zurück

  • Altenaer Weihnachtsmarkt 2014

  • Winterspektakulum auf Burg Altena

    Winterspektakulum auf Burg Altena
  • Neues Dach für das Schullandheim auf Juist

    300 Quadratmeter Dach neu gedeckt/Arbeitseinsatz der Juist-Heim-Förderer

vor

weitere Fotostrecken:

Zur Altena-Webcam

Werfen Sie einen Live-Blick auf die Lennepromenade. Klicken Sie sich hier zur Webcam!

Radarstellen im Märkischen Kreis

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/altenaer.kreisblatt300truefalsefalse

Altena: Beliebteste Artikel

  • Heute
  • Letzte 7 Tage
  • Meist kommentiert
  • Themen
45 Jahre ist Wolfhard Köpke im Dienst. Seinen „Lappen“ hat er mal gegen den Führerschein im Scheckkartenformat eingetauscht, aber natürlich als Erinnerung behalten. Er selbst hat einst beim Militär gelernt, wie man fährt und ausbildet.  Foto: Hornemann

Wolfhard Köpke ist vier Mal um die Welt gefahren

Altena - Vier Mal hat Wolfhard Köpke die Welt umrundet – und dabei wenig von ihr gesehen. Auf die stolze Kilometerbilanz von 1,6 Millionen ist er in Altena und Umgebung gekommen als einer der dienstältesten Fahrschullehrer im Märkischen Kreis. In diesen Tagen hat sein 10.000. Schüler den Führerschein bestanden.Mehr...

Jede Menge Schotter im Untergrund – das macht die Gründung des auf dieser Fläche geplanten Neubaus der Fritz-Berg-Stiftung nicht ganz einfach. Jetzt sind Bohrungen geplant.  Foto: Bender

Bauprojekt der Fritz-Berg-Stiftung verzögert sich

Altena - Schon vor dem ersten Spatenstich ist der Zeitplan für das Neubauprojekt der Berg-Stiftung erheblich durcheinander geraten. Grund sind Probleme mit dem Baugrund.Mehr...

Jede Menge Schotter im Untergrund – das macht die Gründung des auf dieser Fläche geplanten Neubaus der Fritz-Berg-Stiftung nicht ganz einfach. Jetzt sind Bohrungen geplant.  Foto: Bender

Bauprojekt der Fritz-Berg-Stiftung verzögert sich

Altena - Schon vor dem ersten Spatenstich ist der Zeitplan für das Neubauprojekt der Berg-Stiftung erheblich durcheinander geraten. Grund sind Probleme mit dem Baugrund.Mehr...

Artikel lizenziert durch © come-on
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.come-on.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.