Workshop: Klimabildung für Schulen und Kitas

+
Die Verwaltung lädt zum zweiten Workshop zum Klimaschutzkonzept ein. Dieses Mal ist das Thema relativ speziell – Adressaten sind Schulen und Kindertageseinrichtungen.

Werdohl -   Die Arbeit an einem Klimaschutzkonzept für die Stadt Werdohl geht in die nächste Runde: Am Mittwoch sind für 19 Uhr speziell Lehrer, Erzieherinnen und Elternvertreter in den Bürgerhaussaal eingeladen.

Mit dem Klimaschutzkonzept sollen die zukünftigen lokalen Energie- und Klimaschutzaktivitäten mitgestaltet werden. Dabei werden das gesamte Stadtgebiet und die Ortsteile betrachtet, um die ungenutzten Potenziale in den Bereichen Energieeinsparung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu ermitteln, zu quantifizieren und durch ein Bündel von Maßnahmen und Projekten auch zu nutzen. Die Erarbeitung dieser Maßnahmen und Projekte sieht die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger sowie von Unternehmen und städtischen Akteuren vor.

Im Workshop „Klimaschutzbildung – Schulen und Kitas“ soll es vor allem um folgende Themen gehen: Mögliche Schulprojekte und Aktivitäten im Bereich Schulen und Kitas sowie das Erarbeiten einer Herangehensweise für Werdohl. Viele Fragestellungen gibt es: Sollen nur Gebäude betrachtet werden oder sollen auch Projekte mit den Kindern durchgeführt werden? Einsparprojekte mit Beteiligung der Schulen zum Nutzerverhalten, Projektwochen? Wie können sich Akteure vorstellen, eingebunden zu werden, trotz immer größer werdender Belastungen? Wie lässt sich die Ansprache von Eltern realisieren? Wie geht man mit dem Elterntaxi um? Organisation eines Klimatages an Schulen und Kitas? Soll das Thema 50/50-Projekte nochmals aufgegriffen werden?

Kinder und Jugendliche seien ein wichtiger Multiplikator und könnten die entwickelten und anvisierten Ziele mit nach Hause nehmen und das Bewusstsein für dieses sensible Thema wecken.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare