Wilde Löwen und flinke Artisten wirbeln beim Kita-Sommerfest

+
Verkleidet als Löwen sprangen die Kinder bei einer Spielstation durch den Feuer-Reifen. Derzeit besuchen 96 Kinder aufgeteilt in vier Gruppen die Kita Sonnenschein.

Werdohl - Bunter Nachmittag für die ganze Familie: Für das Sommerfest in ihrer Kita Sonnenschein an der Meilerstraße in Pungelscheid hatten Erzieher, Elternbeirat und nicht zuletzt die Kinder allerhand auf die Beine gestellt.

 Das bunte Treiben, das bis zum Beginn des Regens am späteren Nachmittag auf dem Außengelände stattfand, war unter das Motto Zirkus gestellt worden. Lothar Freerksema, Leiter der Einrichtung, verkaufte neben Wertmarken die Spielstraßenmarken, die am Samstagnachmittag jedes Kind brauchte. 

Dann ging es los: Auf der Pferdebahn mit Stockpferden um die Wette rennen, als Löwe durch den brennenden Reifen springen, beim Clownwurf hüpfend ein Ziel treffen und als Ballartist einen vollen Wasserbecher mit möglichst ruhiger Hand durch einen Hindernisparcours manövrieren. Während die Kinder eifrig spielten, nutzen die Eltern am Rande der Spielfelder die Gelegenheit zum Austausch. Viele Kindergartenkinder hatten weitere Verwandte mitgebracht, denen sie bei der Gelegenheit ihren Kita zeigten. 

Reichlich Applaus erhielten die Kinder für ihre Vorführungen. Passend zum Motto gab es eine Pferdedressur, spanische Tänze, niedliche Bären, jonglierende Chinesen und einen Trommeltanz. Stärken konnten sich die Besucher am Grill und dem Kuchenbüffet. Eine große Auswahl von Torten bis bunten Cupcakes lockte in den neuen Turnraum im Untergeschoss. In einem Gruppenraum verkauften Mütter Lose für die Tombola. Heimische Geschäftsleute hatten dazu beigetragen, dass diese gut bestückt war.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare