Kinder lernen alles über Honig und Bienen

+
So wird’s gemacht: Der Vorsitzende des Imkervereins, Hans-Georg Bernard, zeigt den neugierigen Kindern, wie sie die Wabe bearbeiten sollen.

Werdohl - Mit Honig „direkt aus dem Volk“ haben die Mitglieder des Imkervereins Werdohl-Neuenrade jetzt zahlreiche Mädchen und Jungen des Kindergartens St. Michael, der Grundschule Königsburg und der katholischen Grundschule begeistert.

Hans-Georg Bernard und Willi Röscher waren zwei Tage lang in der Stadtbücherei im Einsatz, um den Kindern alles über Bienen und die Honigherstellung zu erzählen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung, in der die Kinder alles über die Tiere lernten, mussten sie ihre Imker-Qualitäten an den Bienenwaben unter Beweis stellen.

„Sobald der Honig fertig ist, versiegeln die Bienen ihn mit Wachs“, erklärte Hans-Georg Bernard. Die Kinder konnten dann nacheinander versuchen, den Wachs abzuschaben, ohne zu viel Honig mit abzukratzen.

Im Anschluss wird die fertige Wabe in einem Behälter geschleudert. „Beim Imkerverein machen wir das elektrisch“, erklärte der Vorsitzende des Vereins, Bernard. In der Stadtbücherei müssen die Mädchen und Jungen jedoch selbst Hand anlegen und fleißig drehen, bis unten der fertige Honig durch ein Sieb in eine Schale fließt. „Der Honig lag heute morgen noch bei den Bienen“, versicherte Bernard.

Das Abschaben des Bienenwachses ist gar nicht so leicht, denn oft wird zu viel Honig mit abgekratzt.

Probieren durften dann alle mal. Auch die wenigen Kinder, die beteuerten, keinen Honig zu mögen, schleckten sich die klebrige Flüssigkeit genüsslich von den Fingern. Die Frauen der Imker hatten unterdessen Butterbrote geschmiert, sodass die Kinder auch so den Honig probieren konnten.

Die Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei laufe bereits seit rund 25 Jahren, wie der ehemalige Vorsitzende des Imkervereins, Horst Rötger Graf, berichtete. Auf der Terrasse der Bücherei steht ab jetzt ein Schaukasten mit einem Bienenstock. Rund 3000 Drohnen und eine Königin arbeiten dort an dem Honig.

Nicht nur die Kinder, die nun einiges über Bienen wissen, können sich den Kasten noch bis September anschauen. Auch alle anderen Besucher der Stadtbücherei können die Bienen und den Honig bestaunen.

Mehr Bilder vom Honigtag:

Imkerverein in der Stadtbücherei

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare