6. BOM: Betriebe sollten sich melden

+
Warben für die 6. BOM am 16. September (v.l.): Sonja Gebauer (Arbeitsagentur), Petra Seuster (Stadt Werdohl), Sandra Horny (Stadt Neuenrade), Andreas Haubrichs (Marketing Werdohl) und Armin Dzaferovic (Arbeitsagentur).

Werdohl - Die Organisatoren der 6. Berufsorientierungsmesse BOM am 16. September im Festsaal Riesei bitten ab sofort die Betriebe und Unternehmen um Anmeldungen. Etwa 25 Zusagen gebe es schon, berichteten Andreas Haubrichs und Petra Seuster für die Stadt Werdohl und Sandra Horny für die Stadt Neuenrade. Etwa 40 Aussteller könne man gut unterbringen, so viele waren vergangenes Mal auf der BOM präsent.

Gemeinsam mit Armin Dzaferovic und Sonja Gebauer vom Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur stellten die kommunalen Veranstalter die BOM vor. „Wir sind voll in der Startphase“, berichtete Andreas Haubrichs: „Und auf der Suche nach Arbeitgebern, Ausbildern und Ausstellern.“ Die vergangene Messe habe man sehr gut hinbekommen, das habe auch eine Nachbesprechung gezeigt. Jetzt seien alle 40 Aussteller aus dem vergangenen Jahr angeschrieben worden. Die erste BOM vor sechs Jahren sei mit 27 Ausstellern an Tischen und Stühlen gestartet, mittlerweile habe jeder Aussteller einen eigenen Messestand. Bis zum 17. Mai sollten die Betriebe zusagen, wer danach meldet, werde sicher auch nicht abgewiesen.

Betont wurde gestern, dass die BOM eine wunderbare Gelegenheit für Firmen sei, sich den zukünftigen Auszubildenden ins Gedächtnis zu bringen. Schüler ab den neunten Klassen aus Werdohl und Neuenrade werden von den Schulen auf die Messe vorbereitet. Da es momentan mehr offene Lehrstellen als Bewerber dafür gibt, sollte die Messe aktuell eine Chance für Firmen sein, sich und ihre Berufsangebote den Schülern vorzustellen. Viele Arbeitgeber seien froh, so Dzaferovic, heutzutage überhaupt qualifizierte Auszubildende zu finden. - Von Volker Heyn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare