Wegen einer Ratte mit Glasscherbe zugestochen

+
Symbolbild: Wegen einer Ratte gerieten Bewohner der kommunalen Unterbringungseinrichtung in Streit.

Werdohl - Wegen einer Ratte gerieten am Montag gegen 15 Uhr zwei Bewohner in einer von der Stadt Werdohl angemieteten Wohnung in Dresel in Streit.

In einer der dortigen Wohnungen sind durch die Stadt Werdohl drei Bewohner untergebracht. Während des Streits griff ein Tatverdächtiger nach einer Glasscherbe von einer zerstörten Tasse und verletzte seinen Kontrahenten damit schwer im Brustbereich.

Der 20-jährige Syrer musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der 29-jährige Iraker wurde dem Gewahrsam zugeführt. Die Ermittlungen mittels Dolmetscher dauern an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare