TuS Versetal: Stimmung ist bestens

+
Zahlreiche Mitglieder des TuS Versetal konnten am Freitag für ihre langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet werden. Der erste Vorsitzende Henning Meyer ehrte die Männer und Frauen in der Gaststätte Klute-Olbrich.

Werdohl - Sportlich sei beim TuS Versetal alles in bester Ordnung, befand Vorsitzender Henning Meyer im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Freitagabend in der Gaststätte Klute-Olbrich. Auch finanziell steht der zweitgrößte Verein der Stadt gut da. Das führte Kassierer Ulrich Westendorf aus.

Und dass 33 Mitglieder zur Versammlung kamen, nachdem es im Vorjahr lediglich 18 waren, spreche ebenfalls eine deutlich positive Sprache. Geschäftsführer Thomas Henkes bilanzierte in seinem Jahresbericht ausführlich die Erfolge der einzelnen Abteilungen. Diese fasste der 1. Vorsitzende anschließend zusammen: „Bei den Turnern ist die Halle die ganze Woche über voll.

Die Volleyballer sind aufgestiegen und schlagen sich in der neuen Klasse gut, erfuhren die Anwesenden. Und bei den Fußballern habe vor allen Dingen die Jugendabteilung einen enormen Zulauf.

Kassierer Ulrich Westendorf berichtete dann sogar von einem leichten Plus bei den Finanzen. Die Stimmung in dem Versetaler Verein, der aktuell – so Henning Meyer – „knapp unter 1000 Mitglieder hat“, könnte kaum besser sein. Geschäftsführer Henkes und der zweite Kassierer André Zimmermann – er war nicht anwesend – wurden einstimmig in ihren Positionen bestätigt.

Gerade weil der Verein so groß ist, kommt ihm möglicherweise bald eine hohe Bedeutung zu – und zwar am 18. Juni, wenn im Rahmen der Delegiertenkonferenz des Stadtsportverbandes ein Nachfolger für dessen Vorsitzenden Rudolf Völker gesucht werden soll.

Die Versammlung des Verbandes startet an diesem Donnerstag um 19.30 Uhr im Haus Werdohl. „Es könnte ein spannender Abend werden“, prognostizierte Meyer im Vorfeld.

Am Freitagabend aber zeichnete der Vorsitzende noch zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue zum TuS Versetal aus. 25 Jahre sind folgende Mitglieder dabei: Doris Bischoff, Annette Rück, Manfred Bauer, Marius Chylka, Heinz Friedrich Graumann, Christian Lohmann, Sebastian Lohmann und Christoph Plaßmann.

Bereits vier Jahrzehnte gehören diese Männer und Frauen dem TuS Versetal an: Gerda Märtens, Torsten Eick, Holger Holthaus, Jörg Märtens, Werner Reitz sowie Rüdiger Schnell.

Sogar ein stolzes halbes Jahrhundert in den Reihen des Versetaler Sportvereins sind diese Mitglieder: Rita Gerrath, Anneliese Meyer, Jürgen Althoff, Klaus Gerke, Hans Günter Häring, Hans Peter Rahmer und Peter Werdes. Sie durften sich über Urkunden freuen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare