15.000 Euro Schaden

Unfall Höllmecke: Zwei Männer in Lebensgefahr

+
Die beiden Fahrzeuge erlitten Totalschaden.

[Update 18.30 Uhr] Werdohl - Bei einem sehr schweren Verkehrsunfall Montagmorgen um 6.35 Uhr auf der B236 in Höhe der Einmündung Höllmecke sind alle fünf Unfallbeteiligten verletzt worden. Zwei junge Männer schwebten am Abend noch immer in Lebensgefahr. Die Polizei sucht jetzt nach einem Zeugen.

Ein 20-jähriger Neuenrader in einem VW Golf, besetzt mit insgesamt drei jungen Männern, kam die Höllmecke herunter und wollte nach links Richtung Werdohl abbiegen. Währenddessen befuhr ein 25-jähriger Lüdenscheider in einem Hyundai-Geländewagen die B236 in Richtung Altena. Kurz vor der Abzweigung scherte er zum Überholen eines unbekannten Pkw aus. Der 20-jährige Neuenrader übersah den Überholvorgang des Lüdenscheiders auf der Bundesstraße und bog in Richtung Werdohl ab. In Einmündungsbereich stießen beide Fahrzeuge mit voller Wucht zusammen.

Der 25-jährige Lüdenscheider Fahrer des Hyundai kam mit leichten Verletztungen davon, sein 18-jähriger Beifahrer auch. Der hinter dem Fahrer sitzende 19-Jährige wurde allerdings auch lebensgefährlich verletzt. Auch die beiden Mitfahrer im Golf wurden verletzt.

Einer der beiden lebensgefährlich verletzten Männer wurde mit dem Rettungshubschrauber ausgeflogen.

Bundesstraße für zweieinhalb Stunden gesperrt

Die Feuerwehr wurde hinzugezogen, um auslaufende Betriebsmittel abzustreuen, die in die Lenne zu laufen drohten. Die Bundesstraße musste mitten im Berufsverkehr für zweieinhalb Stunden bis 9.12 Uhr gesperrt werden.

Den Schaden an beiden Autos schätzt die Polizei auf 15 000 Euro.

Der Fahrer des in Einmündungsbereich überholten Pkw konnte bisher nicht ermittelt werden. Das Fahrzeug war nach rechts auf den Höllmecker Weg abgebogen. Der Fahrer wird dringend als Zeuge des Vorfalls gesucht und gebeten, sich bei der Polizei Plettenberg zu melden.

Weitere Zeugenhinweise nimmt die Polizei Plettenberg unter 02391/9199-7212 oder 9199-0 entgegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare