Straßenfest der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Werdohl

+
Die Schminkecke fand beim Straßenfest der Landeskirchlichen Gemeinschaft besonders guten Zuspruch.

Werdohl - Das hat seit etlichen Jahren schon Tradition: Immer unmittelbar im Anschluss an die Sommerferien lädt die Evangelisch-Landeskirchliche Gemeinschaft Eveking zum Straßenfest am und im Vereinshaus an der Unteren Heide ein.

Eine Veranstaltung, die zugleich als Einstieg in die Veranstaltungen der zweiten Jahreshälfte gilt und – was den Erlös angeht – einen Beitrag zur Finanzierung der Arbeit innerhalb der Gemeinde leisten soll.

Nach der obligatorischen Andacht und Beiträgen des sogenannten „Chörchens“ konnten sich die Gäste aus den Kreisen und Gruppen der Gemeinde sowie Nachbarn, Freunde und Bekannte auf ein reichhaltiges Büfett freuen. Es gab diverse Salate, Grillwurst, Waffeln und angesichts der sommerlichen Temperaturen waren natürlich erfrischende Getränke besonders gefragt.

Beeindruckt zeigten sich die Besucher von einem Beitrag ihrer Gemeinde-Theologin Petra Müller. Sie berichtete unter dem Titel „On the Road again“ über ihre Reise nach Kamerun, bei der es – gelinde gesagt – etliche Abenteuer und Überraschungen gegeben hatte. Während es sich die Erwachsenen beim Straßenfest gemütlich und bei angenehmen Gesprächen angehen lassen durften, war natürlich auch wieder für Abwechslung für die Kinder gesorgt.

Die Mädchen und Jungen konnten basteln oder ihre Treffsicherheit bei einem Dosen-Wurfspiel beweisen. Gefragt war auch diesmal wieder die Schminkecke, in der sich vornehmlich kleine Mädchen phantasievolle Motive ins Gesicht oder auf die Arme malen ließen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare