Abgedrehter Lesespaß mit Thommi Baake

+
Deutliche Körpersprache: Thommi Baake gelang es mühelos, die kleinen Zuhörer zu begeistern.

Werdohl - Nicht eine Minute steht er still. Selbst während er eine seiner Geschichten vorliest, ist Thommi Baake in Bewegung. Der Autor zieht Grimassen, variiert Stimmlage und Lautstärke. Er nimmt die Kinder in der Stadtbücherei mit auf die Reise in seine unglaubliche, verrückte Star-Space-Welt – und sorgt für unglaublich viel Spaß.

Die Dritt- und Viertklässler der Evangelischen Martin-Luther-Schule hatten am Mittwoch das Vergnügen, dem Multitalent Baake in der Bücherei zuhören zu dürfen. Zuvor hatte der Entertainer, Schauspieler und Autor die jüngeren Kinder in der Schule in Ütterlingsen bestens unterhalten.

Ursprünglich sollte Baake am Tag des Buches nach Werdohl kommen. Terminlich passte das aber nicht – und so freuten sich Büchereileiterin Klaudia Zubkowski und Schulleiterin Britta Schwarze, den Gast schon in dieser Woche begrüßen zu können. „Wir teilen uns die Kosten für diese Gemeinschaftsveranstaltung“, sagte Zubkowski. Schwarze ergänzte: „Wir laden alle zwei Jahre einen Schriftsteller ein. Unseren Kostenanteil übernimmt wieder der Förderverein der Schule.“

Diese Ausgabe dürfte sich für alle Seiten bezahlt machen, denn Leselust konnte Thommi Baake garantiert wecken. Er präsentierte den Mädchen und Jungen unter anderem Geschichten aus seinem Buch „Urlaub im Kühlschrank“. Schnell merkten die Kinder, dass der Autor sich herrlich verrückte und abgedrehte Geschichten zurechtspinnt und gleichzeitig auch nicht davor zurückschreckt, angesagten Kult gründlich auf die Schüppe zu nehmen. So mussten sich die jungen Titelhelden gegen den „Angriff der Clown-Krieger“ wehren, zum Kampf gegen „Darth-Father“ antreten und hatten „Meister Yoga“ auf ihrer Seite. Gekonnt setzte Baake seine Entertainerqualitäten ein, sprach seinen jungen Zuhörer immer wieder persönlich an, schreckte vor Albernheiten nicht zurück und toppte das Ganze mit dem Griff zur Gitarre. - Von Carla Witt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare