Theaterspatzen proben unter Zeitdruck für Karneval

+
Die Theaterspatzen treffen sich zweimal wöchentlich, um an ihrem Karnevalsprogramm zu feilen.

WERDOHL - Weihnachten liegt hinter uns, Neujahr auch. Schon steht die fünfte Jahreszeit in den Startlöchern: Bald ist Karneval, die Zeit der Jecken – und natürlich der Werdohler Theaterspatzen.

Die sorgen seit vielen Jahren mit ihrem Unterhaltungsprogramm an Weiberfastnacht und am Veilchendienstag für gute Laune, werden wohl auch in diesem Jahr den großen Pfarrsaal der St. Michael-Gemeinde aufmischen.

Bereits im November trafen sich die zwölf Spatzen der KFD-Gruppe erstmalig, um das Programm zu besprechen. „Maskenball“ – so lautet das Motto der diesjährigen Show. „Weiberfastnacht ist schon ausverkauft. Wer noch Karten für den Dienstag ergattern will, der sollte sich ganz schnell im Pfarrbüro melden. Es sind nur noch ein paar Restkarten übrig“, sagt Brunhilde Legien, die wie üblich am Ruder steht.

Zwischen Weihnachten und Neujahr, als sich andere eine Auszeit nahmen und die Akkus wieder aufluden, begann die Probenzeit der KFD-Spatzen. Es galt, keine Zeit zu verlieren, denn Karneval liegt in diesem Jahr sehr früh. Immerhin musste das lustige Dutzend zwölf Programmpunkte entwickeln und einstudieren, Kostüme und Requisiten besorgen oder anfertigen. Eine Menge Arbeit für Legien und ihr Team.

Zweimal pro Woche treffen sich die Frauen, feilen dienstags und donnerstags stundenlang an ihren Auftritten. Sketche und musikalische Leckerbissen in Form von Tänzen oder Gesängen werden sich abwechseln. Langeweile, das verspricht die Frontfrau Brunhilde Legien, wird es definitiv nicht geben. Mit von der Partie, und das seit mehr als 30 Jahren, ist der einzige Mann im Team: „Werner Bürgel ist unser bewährter Musikus“, lobt Legien den Spezialisten des Schalls.

Schluss- und einer der Höhepunkte soll wieder der letzte Programmpunkt sein, wenn die Theaterspatzen während der großen Hitparade ein letztes Mal zur Höchstform auflaufen. „Reise um die Welt“ lautete diesmal das Motto, mehr wollte Brunhilde Legien noch nicht verraten. Geheimhaltung bis zur Premiere gehört für die Theaterspatzen zum Geschäft.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare