Singende Grundschulen: Viel Beifall für Grundschüler und Zauberlehrlinge

+
Die Mädchen und Jungen der Grundschule St. Michael und der Martin-Luther-Grundschule freuten sich über den Beifall.

Werdohl -  Der obere Flur der katholischen Grundschule St. Michael war so voll, dass einige Zuhörer sich an den Rand des Treppenaufgangs gestellt hatten, um das Geschehen verfolgen zu können: Rund 200 Zuhörer waren am Sonntag gekommen, um den Nachwuchssängern der Singenden Grundschulen und den Zauberlehrlingen der Musikschule Lennetal zuzuhören.

Das unbeständige Wetter hatte die Organistoren dazu veranlasst, das Offene Singen vor den Ferien in die Schule zu verlagern. Dort wurden Groß und Klein durch den Streichernachwuchs der Musikschule, die Zauberlehrlinge, mit der fröhlichen Pippi-Langstrumpf-Melodie begrüßt. Die Mädchen und Jungen der Grundschulen St. Michael und der städtischen, evangelischen Martin-Luther-Grundschule hatten unter anderem Gaudeamus hodie einstudiert – und freuten sich über den verdienten Applaus aus dem Publikum.

Marion Jeßegus, Lehrerin der Musikschule Lennetal und Sigrid Claus, Lehrerin an der Grundschule St. Michael, leiteten die Mädchen und Jungen an. Bürgermeisterin Silvia Voßloh – die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Werdohl präsentiert – beteiligte sich gerne an der Moderation.

Eintritt musste am Sonntag niemand zahlen, allerdings freuten sich Lehrer und Schüler über Spenden, denn die Finanzierung des Projektes Singende Grundschule ist nur bis zum Jahresende gesichert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare