400 Kinder singen für die "Singenden Grundschulen"

Knapp 400 Mädchen und Jungen der Städtischen Grundschulen St. Michael und Martin-Luther präsentierten gestern eine Auswahl ihres Lieder-Repertoires, um auf das Projekt „Singende Grundschulen“ aufmerksam zu machen. - Foto: Peuckert

Werdohl -   „Tiritomba, tiritomba“ erklang es am Freitag laut auf dem Brüninghaus-Platz. Auch Regen und Kälte konnten die knapp 400 Mädchen und Jungen der St. Michael und der Martin-Luther-Grundschule nicht von ihrem Auftritt abhalten.

Die kleinen Sänger waren mit viel Spaß bei der Sache, obwohl der Grund des Auftritts gar nicht spaßig war. Denn: Bald läuft die finanzielle Unterstützung der Stadt für das Projekt „Singende Grundschulen“ aus.

Das Projekt ist eine Zusammenarbeit der beiden Grundschulen und der Musikschule Lennetal. Bislang wurde es neben Spenden durch Mittel aus „Kultur macht stark“ finanziert. Doch damit ist ab Sommer Schluss. „Die Stadt kann nicht mehr zahlen“, erklärt Martin Theile, Leiter der Musikschule. 5000 Euro seien pro Jahr nötig, um das Projekt zu erhalten.

Und das sei erstrebenswert, da es sich positiv auf die Entwicklung der Schüler auswirke. „Singen steigert das Selbstbewusstsein und unterstützt die Lernprozesse“, sagt Theile. Das Projekt sei etwas Besonderes, gehe über einen normalen Chor hinaus: „Alle Schüler singen jeden Tag. Wer mehr machen möchte geht einmal die Woche zum Chor.“ Dabei kommen Kinder unterschiedlicher Nationalitäten zusammen, um gemeinsam zu singen. Und das spiegelt sich auch in den Liedern wider. So präsentierten die Kinder gestern Stücke in verschiedenen Sprachen. Mit ihrem Auftritt wollten sie die Öffentlichkeit auf das Projekt aufmerksam machen und zu Spenden motivieren.

Von Jana Peuckert

Wer das Projekt unterstützen möchte kann das mit einer Geldspende auf folgendes Konto: Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis, IBAN DE71458510200070103262, BIC WELADED1PLB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare