Die 6. BOM präsentiert 114 Berufe und Studiengänge

+
Die Berufsorientierungsmesse für Werdohl und Neuenrade in der Albert-Einstein-Gesamtschule hat sich längst etabliert. So kommen dieses Jahr mehr Aussteller und mehr Besucher.

Werdohl - Eine bewährte Einrichtung im jährlichen Veranstaltungskalender der Werdohl Marketing GmbH ist die Berufsorientierungsmesse (BOM) für Werdohl und Neuenrade, die Mitte September bereits zum sechsten Mal in den Festsaal Riesei lockt. Dieses Mal gibt einige Neuerungen.

Die zur Veranstaltung gehörende Internet-Seite erstrahlt in neuem Glanz, verfügt über neue, sinnvolle Funktionen und ist erstmals auch mit Smartphones und Tablets abrufbar. Die frisch überarbeitete Homepage lässt es für Jugendliche zu, nach Berufen, Betrieben, Orten, Branchen und auch Produkten zu suchen. Und zu finden gibt es einiges: 63 Berufe, 30 Verbundstudiengänge und 21 Vollzeit-Studiengänge werden auf der BOM am Mittwoch, 16. September, von insgesamt 36 Ausstellern präsentiert. Die Messe findet an diesem Tag von 9 bis 15.30 Uhr statt.

Auch die Zahl der teilnehmenden Schulen hat sich erhöht: Erstmals kommen auch Schüler von der Gemeinschaftsschule Neuenrade und von der Sekundarschule Altena. Rund 100 Schüler mehr – im Vergleich zum Vorjahr – werden erwartet. Die Aussteller finden die interessierten Mädchen und Jungen wie gehabt in der Mensa und dem Foyer der Gesamtschule. Ab 13 Uhr sind auch die Eltern der zukünftigen Azubis auf der BOM willkommen.

Erneut werden die aktuellen Schüler des 13. Jahrgangs der Albert-Einstein-Schule das Catering in der Mensa übernehmen. Unverändert gibt es auch den Quiz, bei dem etwa Tablets und Lautsprecher zu gewinnen sind. Zusätzlich wird es dieses Mal auch eine Rallye durch Gebäude mit kleinen Preisen geben. Für diese brauchen Teilnehmer ein Smartphone, welches QR-Codes lesen kann.

Im dritten Jahr werden nun aktuelle Auszubildende die Fragen der Schüler beantworten. Und in diesem Jahr gibt es auch wieder das Angebot, direkt vor Ort Bewerbungsfotos anfertigen zu lassen. Die ersten drei Bilder sind für die Noch-Schüler dabei kostenfrei. Neu ist in diesem Zusammenhang, dass der Fotograf nicht nur nachmittags, sondern am ganzen Tag zur Verfügung steht.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare