Tag der offenen Tür in der Kita Wunderkiste

+
Die neu angeboten Räume kamen bei den Eltern, Bürgermeisterin Silvia Voßloh und den Kindern gut an.

Werdohl - „So viel Platz zu haben ist toll.“ Die Mädchen und Jungen, die in der Kita Wunderkiste betreut werden, sind einer Meinung. Aber auch die Erwachsenen, die am Mittwoch am Tag der offenen Tür unter anderem die beiden neu angebauten Räume in Augenschein nehmen konnten, waren begeistert.

Neben den Eltern der Wunderkiste-Kinder hatte Einrichtungsleiterin Sandra Koch auch Kolleginnen anderer Werdohler Kitas, Grundschulleiter und -lehrer, die Kooperationspartner des Familienzentrums, die Mitglieder des Ortsteilarbeitskreises und andere Interessierte eingeladen.

Natürlich war auch Bürgermeisterin Silvia Voßloh vor Ort; auch wenn sie bereits Gelegenheit hatte, sich die beiden jeweils 25 Quadratmeter großen Räume anzusehen.

Beim Basteln mit Kastanien und anderen Materialien aus der Natur steht Marina Hempelmann dem Nachwuchs gerne hilfreich zur Seite.

Die Anbauten an die bereits bestehende Kita waren erforderlich, um nun insgesamt zwölf Kinder unter drei Jahren in Ütterlingsen betreuen zu können. Im Oktober vergangenen Jahres hatten die Bauarbeiten begonnen. Die Kosten beliefen sich auf insgesamt circa 220 000 Euro.

Momentan werden in der Wunderkiste von einem zwölf-köpfigen Team 68 Kinder betreut. Den Mädchen und Jungen stehen täglich vier Schwerpunktbereiche zur Verfügung: Turnpalast (Bewegung), Farbenwelt (Kreatives Gestalten), Zauberbühne (Rollenspiele) und Entdeckerland (Experimentieren, bauen und konstruieren).

Kürbisschnitzen und Basteln mit Kastanien

Einen kleinen Einblick in den Kita-Alltag gewährten sie den Gästen gestern in den neuen Räumen – beispielsweise beim Kürbisschnitzen, Basteln mit Kastanien, Blättern und anderen Naturmaterialien oder der Modenschau.

Besonders wichtig – und deshalb auch in den Pädagogischen Leitlinien verankert – ist dem Wunderkisten-Team die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Der Leitsatz lautet „Das Kind steht im Mittelpunkt“. Davon konnten sich die Besucher gestern überzeugen. Sie hatten Gelegenheit, sich in der gesamten Kita umzusehen, das Konzept der Einrichtung näher kennenzulernen und sich mit Waffeln zu stärken, die Dank des Engagements des Elternrates kostenfrei angeboten wurden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare