5000-Euro-Spende: Neue Pflegerollstühle für die Geriatrie

+
Detlef Seidel, Aufsichtsratsvorsitzender der Märkischen Kliniken, Birgit Greitemann, Stationsleitung der Geriatrie, Karl Mertens, 1. Vorsitzender des Fördervereins, Dr. Magdalena Aniol, Klinikdirektorin der Geriatrie, Dr. Thorsten Kehe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Märkischen Kliniken und Christine Lehnert, Pflege- und Verwaltungsleiterin der Stadtklinik.

Werdohl - Freude auf der geriatrischen Station der Stadtklinik Werdohl: Der Gemeinnützige Förderverein der Stadtklinik und des Seniorenzentrums spendete der Station zwei moderne Pflegerollstühle im Wert von rund 5000 Euro.

Die Übergabe der beiden Stühle, die sowohl die Alltagsaufgaben des Pflegepersonals entlasten sowie den Patienten bei der Mobilisierung helfen sollen, seien feierlich im Rahmen des Tages der offenen Tür durch den 1. Vorsitzenden des Fördervereins, Karl Mertens, überreicht worden, heißt es in einer Mitteilung. 

Der speziell für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen entwickelte, stufenlos höhenverstellbare Pflegerollstuhl ermögliche eine ergonomische Arbeitshöhe für das Pflegepersonal. Der Stuhl könne zudem an die individuellen Bedürfnisse und die Körpergröße des Patienten angepasst werden.

Verstellbar und leichte Reinigung

Beispielsweise lasse sich die Sitzhöhe absenken – ein seitliches Umlagern sei dadurch problemlos möglich. Verstellbare Armlehnen und hochklappbare Fußstützen würden den Transfer der Patienten erleichtern. Eine einfache Reinigung und Desinfektion werde durch glatte Oberflächen ermöglicht.

„Die Stühle haben eine sehr gute Polsterung, unsere Patienten werden es sehr bequem darin haben“, wird Christine Lehnert, Pflegedienst- und Verwaltungsleiterin, in der Mitteilung zitiert. 

Da die Pflegerollstühle zudem als Stehhilfe genutzt werden können, würden sie künftig auch therapeutisch im Rahmen der körperlichen Mobilisierung eingesetzt. 

Dr. Thorsten Kehe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Märkischen Kliniken, sowie Klinikdirektorin Dr. Magdalena Aniol bedankten sich für die Spende beim Vorsitzenden Karl Mertens und seinem Stellvertreter Dieter Gierse.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare