Neue Pflegedienstleitung für Nachbarschaftshilfezentren

Die neue Pflegedienstleiterin Stephanie Kaleta (Mitte) stellt sich mit ihrer Stellvertreterin Laura Ackermann (2. v. r.) bei Dorothea Tovar, die seit Eröffnung in Ütterlingsen NHZ-Bewohnerin ist (2. v. l.), vor. Die Woge-Mitarbeiter Silke Kreikebaum (rechts) und Ahmet Tasdemir begrüßen die neuen Pflegedienstleiterinnen. Foto: Koll

Werdohl - Stephanie Kaleta ist neue Pflegedienstleiterin in den Nachbarschaftshilfezentren (NHZ) der Woge.

Gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin Laura Ackermann tritt sie somit die Nachfolge von Sandra Ormeloh an, die die NHZs nach sieben Jahren verließ. Das teilt Ahmet Tasdemir von der Wohnungsgesellschaft Woge mit.

Die beiden Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes Kerstin Liebeskind – Kaleta und Ackermann – werden auch zuständig sein für das derzeit geplante NHZ auf der Königsburg, welches Mitte 2017 eröffnen soll. Zudem bieten sie einen ambulanten Pflegedienst an. Somit können zu den Sprechstunden in den Nachbarschaftshilfezentren – in Pungelscheid dienstags von 14.30 bis 16 Uhr und in Ütterlingsen mittwochs von 14 bis 16 Uhr – auch Anwohner kommen, um sich von den beiden kostenfrei beraten zu lassen. Der Pflegedienst Liebeskind bezieht derweil zum 1. April an der Ütterlingser Straße 38 eine Niederlassung.

Woge-Mitarbeiter Tasdemir versichert: „Die 24-Stunden-Betreuung in den NHZs bleibt unverändert erhalten. Bei uns ist alles individueller und persönlicher als in jedem Pflegeheim.“ Stolz berichtet er dann von „einer Dame, die hier aus Ütterlingsen stammt und vor 14 Tagen erst in ein Pflegeheim gezogen ist, sich dort aber derart unwohl fühlt, dass sie zum 1. April wieder nach Ütterlingsen zieht – hier in unser Nachbarschaftshilfezentrum“.

Der Pflegedienst von Kerstin Liebeskind erarbeitet derzeit gemeinsam mit Quartiersmanagerin Silke Kreikebaum ein umfangreiches Jahresprogramm für die beiden bestehenden NHZs. Dieses soll neben den üblichen Programmpunkten auch einige zusätzliche Angebote bereit halten – etwa medizinische Vorträge, beispielsweise zum Thema Schwerhörigkeit. Der nächste Termin ist am Samstag, 19. März, ein Frühjahrsfest im NHZ Ütterlingsen, bei dem gemeinsam mit den Anwohnern gefeiert werden soll.

„Derzeit haben wir in Ütterlingsen übrigens noch ein NHZ-Zimmer frei“, erklärt Woge-Mitarbeiter Tasdemir am Rande. „In Pungelscheid sind wir ausgebucht und für die Königsburg, wo es 21 Wohneinheiten geben soll, liegen uns bereits 30 Anfragen vor.“ Weitere Bewerbungen seien aber auch für diesen Standort nach wie vor möglich.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare