Yaelle Cinkey ersetzt Mercedes Alfonso bei Go Music Konzert

+
Die französische Sängerin Yaelle Cinkey trat bereits mit Weltstars wie Celine Dion und Avril Lavigne auf und war 2007 in der Castingshow „Star Academy“ zu sehen.

Werdohl - Für Klaus-Lage-Bassist Martin Engelien steht fest: Es geht auf ins neue Jahr. Passend dazu gibt es am Freitag wieder einen Auftritt im Rahmen der Go Music-Konzertreihe im Alt Werdohl. Allerdings nun ohne die eigentlich angekündigte Sängerin Mercedes Alfonso. Sie wird von der französischen Sängerin Yaelle Cinkey ersetzt.

Mit seiner Konzertreihe Go Music will Engelien auch 2016 gute Traditionen beibehalten. So wolle er gleich im Januar wieder mit einer „Hochglanzbesetzung“ antreten. „Gitarrensound, Stimmenklang, Tastenwunder, Drumbeats und Bassgroove – das Rezept verspricht einen gelungenen Beginn für das neue Jahr“, schreibt Engelien in einer Pressemitteilung.

Seit 1996 tourt der weltbekannte Bassist mit seinem Dauerbrenner Go Music durch das Land und interpretiert allbekannte Welthits in einer freien, „unvorherhörbaren“ Art und Weise. Mit monatlich wechselnder Besetzung hochkarätiger Musiker entsteht eine immer andere und individuell zusammengesetzte Band, „welche ihr Publikum jedes Mal wieder aufs Neue mit handgemachter Livemusik begeistert“, wie Engelien versichert. Engelien selbst – einzige Konstante bei den Go-Music-Shows – arbeitete nicht nur mit Klaus Lage zusammen, sondern auch mit Albert Mangelsdorff. Zudem war er Teil der „Tabaluga und Lili“-Show von Peter Maffay. Der Bassist war an mehr als 100 CD-Produktionen beteiligt und in mehr als 250 Fernsehsendungen zu sehen. Zudem arbeitet er als Studiomusiker und Bassdozent in Workshops und auf Seminaren.

Als Produzent hat er gerade das Debüt-Album seines Go-Music-Schützlings Yaelle Cinkey aufgenommen. Am Freitag sollte eigentlich die Sängerin Mercedes Alfonso in der Musikkneipe auftreten, wird jedoch nun kurzfristig durch die französische Sängerin Yaelle Cinkey ersetzt.

Cinkey, die sich mit sechs Jahren selbst das Keyboardspielen beigebracht hatte, ist keine Unbekannte in Werdohl: Bereits im Jahr 2014 war sie mit Go Music auf Tournee und in Werdohl zu Gast. Zudem ist in Kultwirt Pöngses Wohnzimmer auch Jürgen Dahmen zu Gast. Engelien schreibt über den Multiinstrumentalisten, der auch in der Harald-Schmidt-Show bekannt ist, wo er Organist der Hausband war: „Darüber hinaus hat er unzählige CD- und Filmproduktionen mit seinem Spiel veredelt.“ Auf Alben von Propaganda, Georg Danzer, Eric Burdon, The Temptations und in zahlreichen Werbe-Jingles ist Dahmen zu hören. Bene Neuner komplettiert die Januar-Band. Der Drummer biete ein Percussionspiel mit „ausgewogenem und vollkommenem Sound, welcher aus professioneller Technik und seiner Liebe zum Detail resultiert“.

Als Schlagzeuger der Band Glasperlenspiel ist Neuner Musikfans ein Begriff. Eintrittskarten zur Go Music am 8. Januar kosten 10 Euro im Vorverkauf sowie 13 Euro an der Abendkasse im Alt Werdohl. Beginn ist um 20 Uhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare