Motorradfahrer und Autofahrerin verletzt

+
Zehn Feuerwehrleute des Löschzuges Stadtmitte eilten am Samstagmittag zum Verkehrsunfall auf der Inselstraße.

Werdohl -  Eine Autofahrerin ist am Samstag bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Die Frau wollte um 10.55 Uhr von der Inselstraße nach links in das Parkhaus des Edeka-Marktes einbiegen. Dabei übersah sie laut Polizeibericht einen entgegenkommenden Autofahrer, der vorfahrtberechtigt war. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Die Unfallverursacherin wurde mit dem Rettungswagen in die Werdohler Stadtklinik gebracht. Zehn Feuerwehrmänner des Löschzuges Stadtmitte waren im Einsatz, um ausgelaufene Betriebsmittel mit Bindemittel abzustreuen.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt 8000 Euro.

Bereits am Freitag hat sich der Fahrer eines Motorrollers leicht verletzt. Er befuhr gegen 22.45 Uhr den Höllmecker Weg in Richtung Bundesstraße. „Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Rollerfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte dabei eine Leitplanke und kam zu Fall“, schreiben die Beamten. Dabei verletzte er sich leicht. Dann ließ er seinen Roller am Unfallort zurück und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Im Rahmen von Ermittlungen trafen die Ordnungshüter den Unfallverursacher dann einen Tag später an und stellten den Roller sicher. Es entstand rund 450 Euro Sachschaden.

Eine weitere Verkehrsunfallflucht ereignete sich laut Polizeibericht am Sonntag um 17.30 Uhr in der Osemundstraße. „Zur Unfallzeit touchierte eine 18-jährige Werdohlerin im Rahmen eines Einparkmanövers einen hinter ihr stehenden schwarzen Toyota“, berichten die Beamten. Anstatt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, verließ die junge Frau den Unfallort und ging ins Haus. Da der Vorgang von einem Zeugen beobachtet worden war, konnte die herbei gerufene Polizei die Unfallverursacherin schnell ausfindig machen. „Sie erwartet nun eine Verkehrsunfallfluchtanzeige“, teilt die Polizei mit, die den entstandenen Schaden auf rund 2000 Euro schätzt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare