21 Teilnehmer meistern Integrationskursus der VHS Lennetal

Menschen mit 16 Nationalitäten lernen in 600 Stunden gemeinsam Deutsch

+
Die Teilnehmer des Integrationskursus konnten am Dienstag ihre Zeugnisse entgegen nehmen. Bürgermeisterin Silvia Voßloh, Barbara Funke und Victoria Loewen von der VHS lobten die Männer und Frauen für ihre Leistungen.

Werdohl - „Ich zolle Ihnen meinen Respekt und meine Hochachtung.“ Mit diesen Worten lobte Bürgermeisterin Silvia Voßloh die Männer und Frauen, die am Dienstag in der Volkshochschule ihr Zeugnis entgegennehmen durften: Sie haben erfolgreich an einem der Integrationskurse der Bildungseinrichtung teilgenommen.

Voßloh überreichte die Zertifikate, Barbara Funke und Victoria Loewen von der Volkshochschule Lennetal schenkten jedem Teilnehmer eine Rose, und wünschten den Frauen und Männern weiterhin viel Erfolg. 

Seit August haben die 21 Kursusteilnehmer im Alter von Anfang 20 bis über 50 Jahre jeweils montags bis freitags an der Brüderstraße die Schulbank gedrückt. 600 Stunden Deutsch standen auf dem Lehrplan, dazu kam ein 60-stündiger Orientierungskursus, in dessen Rahmen den Teilnehmern Politik- und kulturelles Wissen vermittelt wurde. 

Die Prüfung haben neben den 21 Kursusteilnehmern noch sechs externe Prüflinge abgelegt, die sich die entsprechenden Kenntnisse beispielsweise autodidaktisch angeeignet hatten. Alle bewiesen, dass sie nicht nur in der Lage sind, die deutsche Sprache zu sprechen, sondern sie auch zu verstehen, zu lesen und zu schreiben. 

Ziel des VHS-Kurses waren Sprachkenntnisse auf B1-Niveau. „Diese sind notwendig, wenn die Teilnehmer an einem Einbürgerungstest teilnehmen wollen“, erklärt Loewen. 

Auch wenn nicht alle dieses Ziel beim ersten Anlauf erreichen konnten, waren Loewen und Funke rundum zufrieden mit den Teilnehmern. „Es war ein super Kursus“, lobten beide. Die Männer und Frauen seien besonders motiviert gewesen hätten sehr viel gelernt. 

Das führen die VHS-Mitarbeiterinnen auch auf die Herkunft der Teilnehmer zurück: „Es waren 16 Nationalitäten. Sie hatten also gar keine andere Wahl: Sie mussten Deutsch sprechen, um sich untereinander zu verständigen.“ 

Nachdem dieser Kursus nun beendet ist, laufen noch drei weitere Integrationskurse parallel an der Volkshochschule Lennetal. „Außerdem soll möglichst noch vor den Sommerferien ein Alphabetisierungskursus beginnen“, berichtet Funke, dass viele Flüchtlinge aus dem arabischen Raum nicht mit dem lateinischen Alphabet vertraut seien. Auch aus diesem Grund suche die VHS dringend Dozenten, die die deutsche Sprache vermitteln können.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare