BKT zeigt Werdohler Realschülern Möglichkeiten nach dem Abschluss auf

+
Marcus Kretschmer (rechts) informierte gemeinsam mit drei Schülern über die Möglichkeiten am BKT.

Werdohl - Eine Kooperation zwischen der Städtischen Realschule und dem Berufskolleg für Technik (BKT) in Lüdenscheid ermöglicht unterschiedliche Aktionen für die einzelnen Klassen der Realschule.

Am Dienstag bekamen die Neuntklässler der Realschüler Besuch von Marcus Kretschmer, Oberstudienrat des BKT, der die Mädchen und Jungen über die verschiedenen Möglichkeiten nach dem Schulabschluss informierte. „Die Schüler sind kurz vor einem Wendepunkt. Dafür muss eine Weiche gestellt werden“, sagt Kretschmer.

Mit dabei hatte der Lehrer drei ehemalige Schüler der Werdohler Schule, Tim Hammecke, Dennis Dworaczek und Dominik Lesiowska, die über ihre jeweiligen Werdegänge an der Berufsschule berichteten. Kretschmer zeigte anhand der Berichte die beiden Wege – Ausbildung und Erweiterung der schulischen Qualifikation – auf.

Berufliche Fachkenntnisse und die Fachhochschulereife kann in der Höheren Berufsfachschule des BKT mit dem Schwerpunkt Metallverarbeitung erreicht werden. Diese Ausbildung dauert zwei Jahre. Fachabitur und einen Gesellenbrief erhalten Schüler nach einer dreijährigen Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten (ITA). „Es ist nicht theorielastig“, betont Kretschmer. Es gehe auch um die Praxis. Im Rahmen der Ausbildung zum ITA müssen die Schüler ein achtwöchiges Praktikum absolvieren.

„Lernen heißt bei uns nicht auswendig lernen, es heißt anwenden“, erklärt er. Im Beruflichen Gymnasium des BKT kann neben den Ausbildungen auch das Abitur gemacht werden. Es gibt zwei Leistungskurse. „Einer davon ist immer Mathe“, sagt Kretschmer. Bei dem zweiten können sich Schüler zwischen Technischer Informatik und Maschinenbau entscheiden. „Mit diesem Abschluss kann man dann alles studieren“, so der BKT-Lehrer.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare